Wolle und Choco verlängern bei den Eisbären Bremerhaven

BasketDie Eisbären Bremerhaven haben sich für eine weitere Saison die Dienste des Entertainment-Duos Wolle und Choco gesichert. „Wir freuen uns, dass Wolle und Choco auch weiterhin an Board bleiben. Sie gehören seit vielen Jahren zur Eisbären-Familie“, so Geschäftsführer Stephan Völkel.
„Wir sind sehr gespannt auf die Zukunft der Eisbären und freuen uns auf die neue Saison“, so Hallensprecher ‚Wolle‘ Loock zur Verlängerung.
Auch der DJ im Eisbärenkäfig ist für die kommende Saison mit an Bord. „Es ist schön, dass wir auch in der Saison 2019/2020 dabei sein werden und können es kaum erwarten, dass es endlich los geht – ganz egal ob BBL oder ProA“, ergänzt Marcus „Choco“ Mbiwe.

Wolle und Choco sind seit August 2011 als Entertainment-Duo (Hallensprecher und DJ) bei den Eisbären Bremerhaven aktiv. Die Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA startet am 21. September 2019. Das erste Heimspiel in der ProA gegen Schwenningen findet eine Woche später in Bremerhaven statt.

Mit Forscherdrang ins neue Schuljahr starten

Hobbytüftler und Nachwuchsforscherinnen aufgepasst: Zum Beginn des Schuljahres starten neue Projekte von „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“. In zwei Kursen können sich Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren außerhalb der Schule über mehrere Monate mit Themen aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) beschäftigen, ermöglicht von der gemeinsamen Initiative der Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD sowie des Universum® Bremen. Im Fokus stehen diesmal die Entwicklung sogenannter Escape Games und Einblicke in die Digitalisierung und künstliche Intelligenz.

Geduld, Geschick und logisches Denken sind ab dem 21. August 2019 beim Projekt „Escape Games: Universum® Edition“ gefragt. Bei den beliebten Escape Games werden Rätsel gelöst, Codes geknackt und Hinweise analysiert, um aus brenzligen Situationen zu entkommen. Doch wie müssen die Spiele aufgebaut werden, damit es für die Spieler knifflig genug, aber nicht frustrierend wird? In Kleingruppen entwickeln die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Geschichten für eigene Escape Games, überlegen sich Aufgaben die es zu lösen gilt und testen am Ende natürlich gegenseitig die entstandenen Spiele. In die Irre führen ist dabei nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht!

Nicht verwirren, sondern das Leben erleichtern, sollen künstliche Intelligenzen. Aber wie funktionieren Alltagshelfer wie Siri und Alexa überhaupt? Werden uns bald selbstfahrende Autos von A nach B bringen? Und bleibt die Weltherrschaft der Roboter weiterhin nur eine dystopische Fiktion? Ab dem 28. August 2019 tauchen die Kinder und Jugendlichen beim Projekt „Digitalisierung und künstliche Intelligenz – nutzen und verstehen!“ in die digitale Gegenwart und Zukunft ein. Zum Programm gehören neben der Einrichtung eines eigenen „Smart Home“ auch Gespräche mit Experten über ethische Aspekte der Digitalisierung sowie Exkursionen zum Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und dem FabLab, einer offenen Ideenschmiede und Technologiewerkstatt.

Die Teilnahme an beiden nordbord-Veranstaltungen ist kostenlos und auf jeweils 20 Plätze begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum jeweiligen Kursbeginn möglich. Voraussetzung ist eine vorherige, ebenfalls kostenlose Registrierung bei „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“ unter www.nordbord.de.

  • Termine: Beide Veranstaltungen finden immer mittwochs im wöchentlichen Wechsel statt und können unabhängig voneinander besucht werden. Das Projekt „Escape Games: Universum® Edition“ startet am 21. August 2019 und endet am 22. Januar 2020. Die Veranstaltung „Digitalisierung und künstliche Intelligenz – nutzen und verstehen!“ läuft vom 28. August 2019 bis zum 29. Januar 2020. Beginn ist jeweils um 16:30 Uhr und Ende um 18:30 Uhr. In den Bremer Schulferien finden keine Treffen statt. Veranstaltungsort ist das Universum® Bremen (Wiener Straße 1a, 28359 Bremen).

PHÄNOMENTA macht mobil

FISCHEREIHAFEN. Bisher waren Phänomenta-Mitarbeiter zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs, um Materialien für die Werkstatt oder für Mitmach-Aktionen einzukaufen. Sie nutzten ihre Privatfahrzeuge für den Transport der Experimentiergeräte bei Einsätzen in Schulen und Kindergärten, bei öffentlichen Außenveranstaltungen oder beim Verteilen von Werbeflyern im Elbe-Weser-Dreieck und der Wesermarsch  – mehr als 25 Jahre lang.
Große Freude unter allen Phänomenta-Aktiven: Jetzt bekommen sie Unterstützung in Form eines kleinen Vereinsautos, das – mit bunten Werbeaufklebern versehen – in Bremerhaven und der Region künftig unterwegs sein wird.
Möglich gemacht haben es 30 Sponsoren, bei denen sich der Verein mit der mobilen Vorführung der Werbeaufkleber bedankt. Am Freitag, 16.08.2019, 13.00 Uhr, wird das Fahrzeug vor dem Haupteingang der PHÄNOMENTA feierlich enthüllt und dem Verein zur Nutzung übergeben.
Gäste sind herzlich willkommen. Infos unter Tel. 0471 413081 oder phaenomenta-bremerhaven@t-online.de

Termine im Landesmuseum Oldenburg in der zweiten Augusthälfte

Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg
Terminankündigungen 18. – 24. August

 

Sonntag, 18.08.19, 11.00 – 13.00 Uhr

Feuer und Flamme für die Steinzeit

Workshop für Kinder ab 7 Jahren

Am Sonntag, den 18. August findet um 11.00 Uhr der Workshop „Feuer und Flamme für die Steinzeit“ im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg statt. Mit Mia Molitor können die Kinder sich auf die Spuren der Steinzeitmenschen begeben und dieses Zeitalter kennenlernen. Aus Ton wird eine Steinzeitlampe gefertigt und mit Feuerstein angezündet. Die Kosten betragen 10 € pro Person. Anmeldungen telefonisch unter 0441-40570-300 oder per E-Mail an museum@naturundmensch.de.

Kosten: 10 €
Dauer: 11.00 – 13.00 Uhr

 

Sonntag, 18.08.19, 11.15 Uhr

Land – Küste – Meer 

Führung durch die Sonderausstellung

Am Sonntag, den 18. August findet um 11.15 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung „Land – Küste – Meer“ im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg statt. Die Ausstellung wurde von den elf Museen des Museumsverbund der Nord- und Ostsee Region (NORe) konzipiert. Sie stellt die Aufgaben der Naturkundemuseen vor und zeigt wozu wissenschaftliche Sammlungen dienen. Fossilien geben Einblicke in eine Welt vor unserer Zeit und zeigen den Wandel im Laufe der Erdgeschichte. In Museumssammlungen finden sich Zeugnisse für diese Veränderungen und die Objekte sind die Basis für viele Forschungsfragen. Die Teilnahme an der Führung kostet 3 € zuzüglich zum Museumseintritt.

Kosten: 3 € zzgl. zum Museumseintritt

 

 


Donnerstag, 22.08.19, 15.00 Uhr

Tier und Technik im Aquarium
Führung im Aquarium mit Mathias Mecklenburg, BTA

Am Donnerstag, den 18. August findet um 15.00 Uhr eine Führung durch das Aquarium im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg statt. Mathias Mecklenburg, Leiter des Aquariums, gewährt Einblicke in das Aquarium und Hintergrundinformationen aus erster Hand. Die Kosten betragen den Museumseintritt. „Tier und Technik“ findet jeden Monat an einem Donnerstag um 15.00 Uhr statt.

Kosten: Museumseintritt

 

 


Donnerstag, 22.08.19, 19.00 Uhr

Vorbilder der Gartenhöfe – Römische Peristylgärten, Patios und klösterliche Kreuzgänge

Mit Antonius Bösterling, Gartenplaner, DIALOG GARTENKULTUR

Am Donnerstag, den 22. August hält Gartenplaner Antonius Bösterling um 19.00 Uhr einen Vortrag im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg. In dem Bildvortrag werden Vorbilder unserer modernen Gartenhöfe aufgezeigt. Sie sind in den römischen Villen vor Christi Geburt entwickelt und mit jeder neuen Architekturphase angepasst worden. Gartenhöfe sind umhegt, harmonisieren mit der Architektur und sind Inbegriff von Wohlbefinden, Aufenthaltsqualität und Gartenkunst. Der Eintritt kostet 2,50 €.

Kosten: 2,50 €

 

 

 Samstag, 24.08.19, 11.00 – 13.00 Uhr

Antiker Schmuck

Workshop für Kinder ab 7 Jahren

Am Samstag, den 24. August findet um 11.00 Uhr der Workshop „Antiker Schmuck“ im Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg statt. Nach einem Streifzug durch die Dauerausstellung des Museums können die Kinder mit Mia Molitor eigene Perlen und Schmuckstücke gestalten. Die Kosten betragen 10 € pro Kind. Anmeldungen telefonisch unter 0441-40570-300 oder per E-Mail an museum@naturundmensch.de.

Kosten: 10 €
Dauer: 11.00 – 13.00 Uhr

Änderungen in der Schülerbeförderung zum Schuljahr 2019/2020 im Landkreis Osterholz

Zum Schuljahr 2019/2020 wird es aufgrund von Optimierungen und Verbesserungen wieder mehrere und überwiegend kleinere Änderungen bei den VBN-Fahrplänen geben. Diese betreffen zum großen Teil die Schülerinnen und Schüler im Landkreis Osterholz. Alle aktuellen Fahrpläne sind auf der Internetseite des Landkreises Osterholz unter www.landkreis-osterholz.de/schuelerbefoerderung zu finden.

Neben kleineren Veränderungen in den Abfahrts- und Ankunftszeiten und der Aufnahme von Haltestellen konnten zum Schuljahr 2019/2020 weitere Verbesserungen in der Leistungserbringung erzielt werden. So erhalten die Berufsbildenden Schulen Osterholz auf der Linie 681 und die IGS Lilienthal auf der Linie 611 freitags je eine zusätzliche Abfahrt. Ferner wird es auf der Linie 680 zukünftig morgens zusätzliche Fahren geben. Darüber hinaus wird das Samstagsangebot für alle Nutzer des ÖPNV verbessert.

Die Schülerbeförderung erfolgt im Landkreis Osterholz im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Hierfür erhalten alle anspruchsberechtigten Schülerinnen und Schüler im Gebiet des Landkreises Osterholz innerhalb der ersten 14 Tage nach Unterrichtsbeginn eine kostenlose Busfahrkarte, die es ihnen ermöglicht, alle ÖPNV-Linien im Geltungsbereich der ausgestellten Karte zu benutzen. Die kostenlosen Fahrkarten werden wie in den Vorjahren von den Verkehrsunternehmen an die Schulen verschickt und dann dort verteilt. Bis zur Verteilung der Buskarten können anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler die Busse ohne gültigen Fahrausweis nutzen.

Sofern Schüler und Eltern unsicher sind, welche Verbindung genutzt werden kann, können diese auch mit der Fahrplanauskunft des VBN (www.vbn.de) unter Angabe der Wohnanschrift und der Schule eigenständig ermitteln.

Die aktualisierten Fahrpläne sind nach Aufnahme in die elektronische Fahrplanauskunft auch unter https://www.vbn.de/fahrplan/linienfahrplaene.html abrufbar.

Führungen zur Ausstellung „Red Umbrella Struggles“ im Edith-Russ-Haus

Das Edith-Russ-Haus zeigt aktuell die Ausstellung „Red Umbrella
Struggles“, die sich dem Thema Sexarbeit widmet. Die beteiligten
internationalen Künstlerinnen und Künstler suchen in ihren Werken bewusst den
Dialog mit Sexarbeitenden, um das facettenreiche und oft umstrittene Thema, ihre
Sichtweisen und Herausforderungen sichtbar zu machen. Zwei Führungen durch die
Ausstellung gibt es am Sonntag, 9. Juni, 15 Uhr, mit Kunstvermittlerin Alexa
Fabienne Noel sowie am Mittwoch, 12. Juni, 17 Uhr, mit dem Kurator und Leiter des
Edith-Russ-Hauses, Marcel Schwierin. Die Teilnahme ist bei regulärem Eintritt
kostenlos.