Haben Sie einen Überblick über Ihre Ausgaben?

Haben Sie einen Überblick über Ihre Ausgaben?

Haben Sie einen Überblick über Ihre Ausgaben?

Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, gaben niedersächsische Haushalte im Jahr 2022 durchschnittlich 1055 Euro im Monat für Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus und damit 85 Euro mehr als im Vorjahr. Die Ausgaben für Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren und Ähnliches beliefen sich auf 417 Euro (+22 Euro). Für Bekleidung und Schuhe gaben Haushalte pro Monat im Durchschnitt 103 Euro aus, dies entspricht einem Anstieg um 17 Euro gegenüber dem Jahr 2021. In diesen Ergebnissen aus der Statistik der Laufenden Wirtschaftsrechnungen (LWR) 2022 spiegeln sich damit deutlich die gestiegenen Lebenshaltungskosten niedersächsischer Haushalte wider. 2022 haben bundesweit rund 8.000 Haushalte an den LWR teilgenommen. Auch im Jahr 2024 werden wieder interessierte Haushalte gesucht, die an dieser Erhebung mitwirken.

Bei den den LWR machen die teilnehmenden Haushalte Angaben zu ihrer Haushaltszusammensetzung, Wohnsituation sowie Ausstattung mit bestimmten Gebrauchsgütern und erlauben der Statistik Einblicke in ihre Einkommenssituation. Jedes Haushaltsmitglied ab 16 Jahren macht zudem Angaben zur beruflichen oder schulischen Situation sowie zum eigenen Einkommen. Die Ergebnisse der LWR stehen repräsentativ für die Lebenssituation der Gesamtbevölkerung in Deutschland. Um die Verhältnisse in der Gesellschaft realistisch abbilden zu können, werden die LWR als sogenannte Quotenstichprobe durchgeführt. Das bedeutet, dass alle Arten von Privathaushalten in ausreichender Zahl unter den teilnehmenden Haushalten vertreten sein müssen. Die Ergebnisse der LWR werden unter anderem für die Berechnung des Verbraucherpreisindexes sowie des Bruttoinlandsproduktes genutzt.

Teilnehmen können Haushalte aller Art. Aktuell werden in Niedersachsen vor allem noch die sogenannten „Sonstigen Haushalte“ gesucht, also Haushalte, in denen volljährige Kinder oder weitere volljährige Erwachsene gemeinschaftlich leben und wirtschaften (Mehrgenerationenhaushalte).

Siehe auch  2,4 Millionen Menschen pendelten in Niedersachsen 2021 zur Arbeit in eine andere Gemeinde

Erstmalig können die Teilnehmenden an den diesjährigen LWR per App auf mobilen Endgeräten und/oder über den Browser als Webanwendung (Web-App) teilnehmen. Damit können Befragte einfach und bequem ihre Angaben machen. Eine Teilnahme ist aber weiterhin auch mit Papierunterlagen möglich.

Was haben teilnehmende Haushalte zu erwarten? In den ersten Erhebungsteilen gilt es allgemeine Fragen zum Haushalt und den einzelnen Haushaltsmitgliedern zu beantworten. Weiterhin werden Fragen zur Wohnsituation und den Wohnkosten sowie zur Ausstattung mit Gebrauchsgütern gestellt. Kernstück der LWR sind Informationen über die Ausgaben von Haushalten. Daher geben die teilnehmenden Haushalte einen Monat lang an, wofür sie wieviel Geld ausgeben. Dabei kann jedes Haushaltsmitglied ab 16 Jahren die eigenen Ausgaben festhalten oder eine Person dokumentiert die Ausgaben für mehrere beziehungsweise alle Haushaltsmitglieder.

Erfolgreich teilnehmende Haushalte dürfen sich über ein finanzielles Dankeschön in Höhe von 70 Euro freuen. Zudem gewinnen sie einen guten Überblick über ihre eigenen Einnahmen und Ausgaben.

Pressemeldung von  LSN