Kleinkind vermutlich in Badewanne ertrunken

Ersten Erkenntnissen zufolge, ist am Samstag, den 08. Juni 2019, gegen 17:45 Uhr in Ganderkesee ein 1-jähriges Kleinkind vermutlich in der Badewanne ertrunken.

Der Junge wurde unter Reanimationsmaßnahmen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, verstarb dort jedoch kurze Zeit später. Rechtsmedizinische Untersuchungen zur Todesursache des Kleinkindes deuten auf einen Ertrinkungstod hin. Die Untersuchungen dauern allerdings noch an.

Aufgrund polizeilicher Ermittlungen liegen dringende Gründe für die Annahme vor, dass es sich nicht um einen Unglücksfall, sondern um ein vorsätzliches Tötungsdelikt handelt.

Die 19-jährige Mutter steht derzeit im Verdacht, für den Tod ihres Sohnes verantwortlich zu sein. Sie wurde vorläufig festgenommen. Durch die Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde ein vorläufiger Unterbringungsbefehl in einer psychiatrischen Einrichtung beantragt.

Weitere Hintergründe werden aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst nicht bekanntgegeben.