Filmfest Emden-Norderney: Milena Aboyan erhält für „Elaha“ den NDR Filmpreis für den Nachwuchs 2023

Filmfest Emden-Norderney: Milena Aboyan erhält für "Elaha" den NDR Filmpreis für den Nachwuchs 2023

Filmfest Emden-Norderney: Milena Aboyan erhält für „Elaha“ den NDR Filmpreis für den Nachwuchs 2023

Regisseurin Milena Aboyan hat für ihren Film „Elaha“ am Sonntagabend, 11.Juni, den NDR Filmpreis für den Nachwuchs 2023 erhalten. Die Auszeichnung wurde im Rahmen des 33. Internationalen Filmfests Emden-Norderney vergeben. Der Preis ehrt traditionell den deutschen Erstlings- oder zweiten Spielfilm, der bei dem Festival die höchste Publikumsbewertung bekommen hat.

Zum Film:

Die 22-jährige Elaha steht kurz vor ihrer Hochzeit und hat ein Problem: Sie ist nicht mehr jungfräulich. In ihrer Community, die von patriarchalischen Strukturen geprägt ist, wird erwartet, dass Frauen jungfräulich in die Ehe gehen. Auch ihr Verlobter Nasim, der selbst unter dem Druck des Herrschaftssystems leidet, geht selbstverständlich von ihrer Jungfräulichkeit aus. Die Wahrheit zu sagen, kommt für Elaha nicht infrage, da dies die strengen Moralvorstellungen ihrer Familie verletzen würde. Sie sucht verzweifelt nach einem Ausweg, aber nicht einmal ihren beiden besten Freundinnen vertraut sie sich an, obschon die strengen patriarchalischen Regeln alle drei Frauen frustrieren. In ihrer Not denkt Elaha sogar darüber nach, sich einer chirurgischen Rekonstruktion ihres Jungfernkranzes zu unterziehen, doch sie kann sich die kostspielige Operation nicht leisten. Alternativ könnten kleine Blättchen mit künstlichem Blut helfen, die sogenannte Unschuld vorzutäuschen, aber ob das funktioniert? Schon der Versuch zwingt sie in bedrückende Formen von Selbstausbeutung und bringt sie dazu, die Regeln zu hinterfragen: Warum und für wen muss sie eigentlich Jungfrau sein?

Der NDR Filmpreis für den Nachwuchs wird seit 2007 für einen ersten oder zweiten programmfüllenden Spielfilm einer deutschsprachigen Regisseurin / eines deutschsprachigen Regisseurs verliehen. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird vom NDR Landesfunkhaus Niedersachsen ausgelobt.

Siehe auch  NDR Info "Das Coronavirus-Update": Neue Folge mit Christian Drosten

Pressemeldung von  NDR