Vier plus zwei

Vier plus zwei

Vier plus zwei

Ein musikalisches Tête à Tête von Streichquartett und zwei Hornisten – so eine kammermusikalische Besetzung ist selten und ungewohnt. Entsprechend spannend verspricht die Kammermusik am Sonntagmorgen am 23. Januar im Rangfoyer des Theater Bremen zu werden.

Das Streichquartett der Bremer Philharmoniker mit den beiden Violinistinnen Marina Miloradovic und Julia Nastasja Lörinc, der Bratschistin Auste Ovsiukaite und der Cellistin Caroline Villwock trifft auf die beiden Hornisten Matthias Berkel und Peter Schmidt. Das Programm des Konzertes macht neugierig und besitzt im wahrsten Sinne des Wortes eine persönliche Handschrift, denn die Werke von Antonio Rosetti und Friedrich Witt, ursprünglich für zwei Hörner und Orchester komponiert, wurden eigens von Matthias Berkel, dem Solohornisten der Bremer Philharmoniker, für diese Besetzung bearbeitet. Somit zeigt sich die Konzertreihe Kammermusik am Sonntagmorgen genauso, wie sie von den Musiker:innen des Orchesters vor Jahren entwickelt wurde: als Möglichkeit, mit Kolleg:innen in kammermusikalische Dialoge zu treten, individuelle künstlerische Schwerpunkte zu setzen und ganz persönliche Lieblingswerke zu präsentieren. Für die sechs Philharmoniker:innen gehören dazu neben Rosetti und Witt auch Kompositionen von Mozart und Beethoven. Zu hören sind vier Stücke von vier Komponisten, die fast zeitgleich lebten und wirkten – zwei von ihnen haben einen festen Platz im klassischen Repertoire, die beiden anderen gilt es zu entdecken.

 

Das Programm

Antonio Rosetti (1750 – 1792)

Concerto Es-Dur für 2 Hörner und Orchester

Allegro Maestoso

(bearbeitet für 2 Hörner und Streichquartett von Matthias Berkel) 

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Ein musikalischer Spaß KV 522

Allegro

Menuetto

Adagio cantabile

Presto

Friedrich Witt (1770 – 1836)

Siehe auch  Bremen Premiere: „Wanaset Yodit“

Concertino Es-Dur für 2 Hörner und Orchester

(bearbeitet für 2 Hörner und Streichquartett von Matthias Berkel)

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)

Sextett in Es-Dur op. 81/b

Allegro con brio

Adagio

Rondo

Es spielen

Marina Miloradovic, Violine

Julia Nastasja Lörinc, Violine

Auste Ovsiukaite, Viola

Caroline Villwock, Violoncello

Matthias Berkel, Horn

Peter Schmidt, Horn

Eintrittskarten 

10 Euro; Kinder bis 14 Jahr frei.

Eintrittskarten sind online über www.bremerphilharmoniker.de sowie über Nordwest Ticket (www.nordwest-ticket.de) buchbar und an der Tageskasse Theater Bremen erhältlich.

Quelle Pressemeldung von Theater Bremen