Energiekostenzuschuss in der Kontraktlogistik jetzt vereinbaren

Energiekostenzuschuss in der Kontraktlogistik jetzt vereinbaren

IG Metall Bremen fordert die Arbeitgeber der Bremer Kontraktlogistik und der Zulieferbetriebe rund um die Branchen Automobil, Luft & Raumfahrt und Stahl zu Gesprächen um einen Energiekostenzuschuss für die Beschäftigten auf.

In dem von der Koalition beschlossenen Entlastungspaket III ist die Möglichkeit von steuer- und sozialversicherungsfreien Zahlungen von bis zu 3000,- € enthalten. Diese soll nach Vorstellung der IG Metall Bremen dazu genutzt werden, Beschäftigte mit niedrigen Einkommen von den explodierenden Energiekosten zu entlasten.

Konkret fordert die IG Metall Bremen von rund 20 Arbeitgebern, ihren ca. 3500 Beschäftigten einen Energiebonus auszuzahlen. „Wir sehen die Auszahlung eines Energiebonus als zwingend notwendig. Aufgrund der weiteren anstehendenden Energiepreiserhöhungen und der hohen Inflationsrate werden die Belastungen für unsere Kolleginnen und Kollegen immer größer. Viele von ihnen berichten uns, dass ihr Entgelt für die Deckung der Lebenshaltungskosten bereits jetzt schon nicht mehr ausreicht. Die Sorge um die Zukunft ist daher groß“, so Sven Kronfeld, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Bremen.

Die IG Metall Bremen geht kurzfristig aktiv auf Firmen der Kontraktlogistik und Zulieferbetriebe zu.

Eine solche finanzielle Unterstützung an die Beschäftigten hätte nach Auffassung der IG Metall den weiteren Effekt, die Attraktivität der Betriebe zu steigern und ihr Personal zu halten. Denn aktuell lässt sich in den betreffenden Betrieben eine außergewöhnlich hohe Personalfluktuation feststellen. Die Beschäftigten sind zunehmend gezwungen, für wenige Euro mehr im Monat den Arbeitgeber zu wechseln. Gegenseitige Abwerbung sind die Folge, wobei hier tarifgebundene Betriebe eindeutig im Vorteil sind. Die dann einsetzende Suche nach neuem Personal sowie die benötigten Zeiten neue Beschäftigte anzulernen, belasten die betroffenen Betriebe zusätzlich. Auch dieser Entwicklung kann mit finanziellen Unterstützungsleistungen entgegengetreten werden.

Siehe auch  Die globale° zu Gast im Theater Bremen!

Pressemeldung von  IG Metall Bremen