Landfrauenmarkt rund um die Seefelder Mühle

Am Sonntag, 1. März, findet wieder der Landfrauenmarkt von 10 Uhr bis um 16 Uhr rund um die Seefelder Mühle statt. An ca. 15 Ständen können Produkte aus der Region gekauft werden. Im Mühlenladen wird das beliebte Schwarzbrot verkauft, welches von den Cafefrauen immer frisch gebacken wird. In der Mühle wird es heiße Suppe geben und die Würstchen von der Landschlachterei Gorges können auch probiert werden. Bärbel Riesner von der Zauberstaude wird Ballbäuschen backen. Je nach Wetterlage bietet das Seefelder Weinkontor kalte oder warme Getränke an. Im Mühlencafe findet das Frühstücksbüfett mit den Produkten der einzelnen Stände statt. Wer keinen Platz beim Frühstücksbüfett bekommen hat, braucht sich nicht zu ärgern, denn frühstücken kann man im Mühlencafe jetzt jeden Sonntag. Die freiwilligen Müller sind in der Mühle und bieten Mühlenführungen an.

Landfrauenmarkt am 1. September

Am Sonntag, den 1. September,  findet wieder der Landfrauenmarkt von 10 Uhr bis 16 Uhr rund um die Seefelder Mühle statt. An ca. 15 Ständen können Produkte aus der Region gekauft werden. U.a. sind vertreten

  • Deichladen Sehestedt: Bio, Feinkost, Tee, Küchen- und Tischwäsche
  • Eine-Welt-Laden Stadland: Kaffee, Tee, Schokolade, Kunsthandwerk
  • Gewürzhandel Remmers : Gewürze aller Art, Süßes
  • Uwe Gorges: Wurstwaren aus Hausschlachtung
  • Hof Butendiek: Käse und Wurst, Quark und Joghurt
  • Imkerei Rieken: verschiedene Honigsorten, Kerzen und mehr
  • Metas Wollstand: Schafwolle, handgesponnene Produkte aus Schafwolle, Strumpfwolle
  • Michas Räucherfisch: Räucherfisch, vor Ort geräuchert
  • Pimpinella: Kräuter, Duftpflanzen
  • Seefelder Weinkontor: Weine aus deutschem (ökologischem) Anbau
  • “Senfonie”aus Wilhelmshaven – Köstlichkeiten aus Senf
  • Fam. Eckhoff: Wildbratwurst vom Grill und Wildwurst in Gläsern
  • Zauberstaude: Garten- und Gemüsepflanzen
  • Hof am Meer mit Erzeugnissen vom Wasserbüffel und Angusrind
  • Olivenstand
  • Keksstand

 

Im Mühlencafe kann man beim Frühstücksbüfett leckere regionale Lebensmittel probieren (bitte anmelden).

Die freiwilligen Müller sind in der Mühle und bieten Mühlenführungen an.

Ganz im Sinne unseres Regionalmarktes wird sich das Seefelder Mühlencafe direkt im Anschluss an den Landfrauenmarkt vom 2. bis zum 7. September an den 2. Biosphären-Menü-Tagen beteiligen. Unter dem Motto “ Leckeres Essen in und aus der Region “ wird ein Menü aus den Produkten der Region angeboten. Unterstützt werden diese Tage vom Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer. Die Wattenmeerregion soll so von einer anderen Seite entdeckt werden. Deshalb kann man eine Woche lang kulinarische Besonderheiten unserer Landschaft hinter dem Deich genießen.Der Genuss und die Verarbeitung regionaler Produkte  stärkt und wertschätzt die regionalen Vermarktungsstrukturen.  Insgesamt beteiligen sich 8 Betriebe an dieser Aktion. Beim Landfrauenmarkt kann man sich direkt für dieses Menü anmelden.

Außerdem können am Sonntag Theaterkarten für unser neues Stück „Alle Jahre wieder“ reserviert oder gleich gekauft werden.

Landfrauenmarkt

Am Sonntag, 4. August 2019, findet wieder der Landfrauenmarkt von 10 Uhr bis um 16 Uhr rund um die Seefelder Mühle statt. An ca. 15 Ständen können Produkte aus der Region gekauft werden. Im Mühlenladen wird das beliebte Schwarzbrot verkauft, welches von den Cafefrauen immer frisch gebacken wird. In der Mühle wird es verschiedene heiße oder kalte Suppen geben und die Würstchen von der Landschlachterei Gorges können auch probiert werden. Das Seefelder Weinkontor wird einige Sommerweine anbieten. Im Mühlencafe findet das Frühstücksbüfett mit den Produkten der einzelnen Stände statt. Wer keinen Platz beim Frühstücksbüfett bekommen hat, braucht sich nicht zu ärgern, denn frühstücken kann man im Mühlencafe jetzt jeden Sonntag. Die freiwilligen Müller sind in der Mühle und bieten Mühlenführungen an.

Landfrauenmarkt an der Seefelder Mühle

Am Sonntag, den 5. Mai findet wieder der Landfrauenmarkt  von 10 – 16 Uhr rund um die Seefelder Mühle statt. An ca 15 Ständen können Produkte aus der Region gekauft werden. Im Mühlenladen wird das beliebte Schwarzbrot verkauft, welches von den Cafefrauen immer frisch gebacken wird. In der Mühle wird es heiße Suppen geben und die Würstchen von der Landschlachterei Gorges können auch probiert werden. Das Seefelder Weinkontor bietet die aktuellen Frühlingsweine an. Im Mühlencafe findet das Frühstücksbüfett mit den Produkten der einzelnen Stände statt. Wer keinen Platz bekommen hat, braucht sich nicht zu ärgern, denn frühstücken kann man im Mühlencafe jetzt jeden Sonntag. Die freiwilligen Müller sind in der Mühle und bieten Mühlenführungen an.

Landfrauenmarkt in der Seefelder Mühle

An jedem ersten Sonntag im Monat (außer Januar) findet von 10 bis 16 Uhr rund um die Seefelder Mühle der Landfrauenmarkt statt. Direktvermarktung, Regionalität und ein Bezug zur Jahreszeit sind unsere Schwerpunkte.

Ab 10 Uhr  gibt es ein Frühstücksbuffet – bitte unbedingt vorher reservieren. In der Mittagszeit halten einige Stände für Sie leckere Suppen, Eintöpfe oder Wildbratwurst bereit.  Ab 13.00 Uhr können Sie Kaffee und Kuchen im Café genießen.

Folgende Stände sind regelmäßig auf unserem Markt vertreten:

An den Landfrauenmarkttagen stehen die freiwilligen MüllerIn des Mühlenvereins für Mühlenführungen zur Verfügung und freuen sich auf interessierte Besucher.

Landfrauenmarkt mit Erntedankgottesdienst in der Seefelder Mühle

Auch in diesem Jahr findet wieder in ganz Deutschland der Tag der Regionen statt. Das Seefelder Mühlencafé beteiligt sich daran  mit den 1. Biosphären-Menü-Tagen und mit dem monatlichen Landfrauenmarkt vom 30.09-06.10.2018. Das Motto lautet dieses Mal  „ Weil Heimat lebendig ist.“

Während der ersten “ Biosphären- Menü -Tage“ kreieren sieben Nationalpark – und Biosphärenreservats – Partner unterschiedlichste Menüs aus regionalen Produkten. Eine Woche lang kann man die kulinarischen Besonderheiten unserer Landschaft hinter dem Deich genießen. Der Genuss und die Verarbeitung regionaler Produkte stärkt und wertschätzt regionale Vermarktungsstrukturen.

Erzeugnisse aus der Region erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn die Menschen interessieren sich zunehmend dafür, woher ihr Obst, Gemüse und Fleisch kommt. Die Gründe dafür sind vielfältig und gerade deshalb besuchen so viele Menschen den monatlichen Landfrauenmarkt rund um die Seefelder Mühle. Dort hat sich eine Beziehung zwischen Erzeuger und Verbraucher entwickelt, die idealerweise auf Vertrauen, Kenntnis und Transparenz fußt. Fragen zur Herkunft und Verarbeitung sind ausdrücklich erwünscht. Durch den Landfrauenmarkt erlebt der Verbraucher, dass Lebensmittel wieder wertgeschätzt und auf eine Art erzeugt werden, die Tier und Umwelt nicht schadet und auch in Zukunft tragfähig ist.

Wie  jedes Jahr im Oktober findet in der Mühle am 07.10.2018 um 10 Uhr der Erntedankgottesdienst statt,  im Mühlencafé ein großes Frühstücksbüffet mit Produkten aus der Region, und die freiwilligen Müller bieten den ganzen Tag über Mühlenführungen an.