Take a fresh look at your lifestyle.

Heino Tietjen als Chef des Sail-Organisationsbüros verabschiedet

Famila 2

Ruhestand? Das Wort kam in Heino Tietjens Sprachschatz eigentlich gar nicht vor. Auch nach dem Eintritt ins Rentenalter vor zwei Jahren nicht, als der langjährige Veranstaltungsleiter der „Erlebnis Bremerhaven“ den Fuß auf dem Gaspedal ließ und als Chef des Organisationsbüros die Sail 2020 an den Start brachte. Erst jetzt kann es der 65-jährige Cheforganisator zahlreicher Großveranstaltungen tatsächlich etwas ruhiger angehen lassen.

Als der vor drei Jahren verstorbene „Mr. Sail“ Hennig Goes den damaligen Hafenarbeiter im März 1990 als Organisationstalent erkannte und in sein Team holte, bewies er ein gutes Händchen. Tietjen profilierte sich in den Folgezeit sehr schnell als zupackender Macher mit Liebe zur Stadt und einem rasant wachsenden Netzwerk. Als Veranstaltungsleiter baute der gelernte Koch die Fischparty mit auf, machte sich um den Wettbewerb „Jugend forscht“ verdient, trieb den Messebau voran und bereitete den Besuchern und Gästen am Bremerhaven-Stand bei Boots- und Tourismusmessen höchstselbst das Buffet.

Ab 2006 war der gebürtige Bremerhavener bei allen Großveranstaltungen der Stadt federführend und machte sich auch einen Namen mit seiner unvergleichlichen Gabe, Sponsoren mit ins Boot zu holen. „Ich war keiner, der immer nach öffentlichen Geldern geschrien hat“, sagt Tietjen, der zahlreiche Veranstaltungs-Highlights wie die Italienische Opernnacht, Klassik am Meer, die Schleusen- und die Kirchplatzkonzerte mithilfe privater Geldgeber realisieren half.

Oberbürgermeister Melf Grantz lobte Tietjen bei seiner Verabschiedung am Freitag als treuen und leidenschaftlichen Mitstreiter, dem es immer wieder gelungen sei, dringend benötigte Förderer und Sponsoren über die fast 30 Jahre seines Wirkens bei der Stange zu halten. Der Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven und Sprecher des Geschäftsführenden Organisationskomitees, Dr. Ralf Meyer, pries Tietjen als entschlossenen Problemlöser mit Ecken und Kanten und als begnadeten Netzwerker.

Seinen Wissensschatz und seine Kontakte gibt Tietjen nun an seine Nachfolgerin als Leiterin des Organisationsbüros, Katharina Loske, weiter. Mit der Berufung der 28-Jährigen wird auch ein Generationswechsel im Veranstaltungsbereich der „Erlebnis“ eingeleitet. Katharina Loske hat sich durch die Anwerbung der Schiffe für die Sail in der weltweit vernetzten Szene der Kapitäne bereits einen Namen gemacht.