Energiebewusst und wohngesund bauen, sanieren und renovieren: Messe NORDHAUS gibt Antworten

Energiebewusst und wohngesund bauen, sanieren und renovieren: Messe NORDHAUS gibt Antworten
Bild: Tobias Frick, Weser-Ems-Hallen

Energiebewusst und wohngesund bauen, sanieren und renovieren: Messe NORDHAUS gibt Antworten

Zwei Tage lang dreht sich am 18. und 19. Februar 2023 in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg alles rund ums Bauen, Wohnen und Gestalten. Egal, ob „Häuslebauer*in“ oder Mieter*in, auf der NORDHAUS 2023 können sich die Besucher*innen über unterschiedliche Gewerke informieren. Neben zahlreichen Vorträgen gibt es viele große und kleine Exponate zum Anschauen und Anfassen. Auch zum Thema „Energiesparen“, das in den letzten Monaten stark in den Fokus gerückt ist, präsentieren die Aussteller*innen auf der NORDHAUS unterschiedlichste Lösungsansätze, wie der eigene Energiebedarf gesenkt werden kann. Etwa durch die Wahl bestimmter Dämmstoffe oder mit Hilfe von Dachbegrünung.

Natürliche Baumaterialien für ein gesundes Wohnraumklima

Katharina von der Heyde, Inhaberin des ökologischen Fachbetriebes Bauhof Wohnimpuls GmbH & Co. KG aus Bremen verweist auf die drei Säulen, auf denen der Betrieb aufbaut. „Wir sehen unsere Stärke in der umfassenden Kundenbetreuung: Unser Handwerksteam, unsere ausführliche Planung und Gestaltung, auch mit Blick auf transparente Kalkulationen und Einhaltung der vorgegebenen Budgets, und unser breit gefächerter ökologischer Baumarkt ergeben ein Gesamtkonzept hinter dem wir immer stehen“, erzählt sie. Die langjährige Zusammenarbeit der Architekt*innen, Designer*innen und Handwerker*innen hat Schwerpunkte in den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein wachsen lassen, die nun zum üblichen Handwerkszeug des Betriebes gehören. „Wir können gar nicht mehr anders, es ist für uns einfach selbstverständlich geworden“, schließt Katharina von der Heyde ab. Die Interessenten, die sich an das Bauhof-Team wenden, reichen von privaten Aufträgen über Kitas und gewerblichen Dienstleistern bis hin zu Wohnungseinrichtungen für Menschen, die sowohl betreut als auch begleitet werden. Schwerpunkt ist dabei immer auch konzeptionell beratend zur Seite zu stehen.
Der Fokus liegt für Katharina von der Heyde dabei auf der Auswahl der Rohstoffe, um „graue Bauenergie zu sparen und zu gucken, mit welchen Materialien ich die Natur schützen kann und die gleichzeitig wohltuend für uns Menschen sind.“ Auf die Besucher*innen wartet am Stand der Bauhof Wohnimpuls GmbH & Co. KG ein buntes Portfolio aus Dämmstoffen, Naturböden wie Kork oder Holz, Infos zu recyclebaren Fußbodenheizungen und budgetfreundlichen Do-it-yourself-Projekten.

Siehe auch  Frühstudium an der Universität Oldenburg

Grüne Dächer: Energiesparer und Dämmung zugleich

Seit 75 Jahren bietet der familiengeführte Betrieb HolzLand Vogt „alles rund ums Haus“ an, so Lucas Vogt, Leiter des Gartencenters. Bereits in dritter Generation realisiert der Holz- und Baustoffhandel sowohl für private als auch gewerbliche Kunden in den Bereichen Holz, Baustoffe und Garten individuelle Maßanfertigungen. Ähnlich zum Aufbau des Betriebs wird es auch aus allen drei Schwerpunkten unterschiedliche Exponate geben, die sich Besucher*innen anschauen können. Gerade im Bereich „konstruktiver Holzbau ist ein Gründach ein großes Thema“, berichtet Lucas Vogt. Auf der Messe wird eine Nachbildung gezeigt, anhand der man „den Aufbau, die Funktionsweise und den Effekt von einem Gründach erklären kann“, so Lucas Vogt. Im Sommer schirmt ein Gründach Hitze ab, im Winter profitieren die Bewohner*innen von den wärmedämmenden Eigenschaften, sodass Energie gespart werden kann. Die Senkung von Energiekosten sei ein Thema, was in der gesamten Baubranche zu verzeichnen sei, erklärt Lucas Vogt. Auf der NORDHAUS 2023 präsentiert HolzLand Vogt im Bereich des dekorativen Innenausbaus aktuelle Trends aus den Bereichen Naturholzböden, Wandverkleidung und Zimmertüren. Im Bereich Garten liegt der Fokus auf der nachhaltigeren Ausstattung von Terrassen und Gärten.

Solarenergie als alternative Energieform

Über den Dächern der Stadt ist auch SRP Elektrotechnik GmbH & Co. KG unterwegs. Der Betrieb hat sich auf die Wartung und Installation von Photovoltaikanlagen spezialisiert. Sebastian Sinnigen, Vertriebsmitarbeiter bei SRP Elektrotechnik, freut sich darauf anhand der einzelnen Komponenten den interessierten Besucher*innen der NORDHAUS den Aufbau einer Photovoltaikanlage nahezubringen. „Erfahrungsgemäß wissen viele bereits gut Bescheid über PV-Anlagen und suchen jetzt nach einer kompetenten Firma, die ihnen bei ihrem Vorhaben zur Seite steht“, erzählt Sebastian Sinnigen. SRP Elektrotechnik setzt genau an diesem Punkt an und ist von der Erstberatung bis zur fertigen Anlage auch Jahre darüber hinaus noch Ansprechpartner für seine Kunden. Sowohl für Großprojekte, wie die technische Wartung des Solarparks auf dem Ahlhorner Fliegerhorst, als auch für Privatkunden mit Einfamilienhäusern.
Aus Sicht von Sebastian Sinnigen geht der Trend dahin, dass Kunden vor allem qualitativ hochwertige Produkte mit langen Garantiezeiten schätzen. „Wir setzen mit unserer Qualität hoch an, weil es unser Bestreben ist Photovoltaikanlagen zu bauen, die wir selber gerne auf dem Dach hätten“, sagt Sebastian Sinnigen. Selbst das Laden eines Elektroautos mit Hilfe einer Wallbox, die über die Photovoltaikanlage betrieben wird, ist kein Problem.
„Die Aussteller*innen freuen sich bereits darauf nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder einen persönlichen Kundenkontakt zu pflegen und mit den anderen Betrieben vor Ort zu netzwerken“, sagt Sven Möhlmann, Projektleiter der Messe. Die NORDHAUS bietet interessierten Gästen dabei den idealen Rahmen, um vielfältige Beratungsangebote wahrzunehmen und ausgiebig zu stöbern.

Siehe auch  Verwaltungsgericht Oldenburg lehnt Eilantrag der AfD auf Überlassung der Sparkassen-Arena in Aurich für einen Landesparteitag ab

Messeinformationen:
Messe: NORDHAUS 2023
Termin: Samstag, 18. und Sonntag, 19. Feb. 2023 jeweils von 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Weser-Ems-Hallen Oldenburg, Messestraße, 26123 Oldenburg
Eingang: Kongresshalle

Tickets sind vor Ort an der Tageskasse sowie im Vorverkauf bei Nordwest-Ticket erhältlich:

– Tagesticket: 9,00 EUR
– Jugendliche (15-17 Jahre): 4,50 EUR
– Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener frei

Pressemeldung von  Weser Ems Hallen