Programm im Übersee-Museum

„Die Namibia-Sammlung im Fokus“ heißt der Vortrag, der am 21. Mai um 19 Uhr mit Christian Jarling stattfindet. Nach intensiven Recherchen in Archiven und Eingangsbüchern führte die Spurensuche den Doktoranden der Uni Hamburg nach Windhoek: Denn Christian Jarling erforscht zurzeit im Übersee-Museum die Provenienz der Sammlung Deutsch-Südwestafrika, dem heutigen Namibia.

In seinem Forschungs- und Reisebericht gibt er nicht nur Einblicke in seine Arbeit als Provenienzforscher im Museum, sondern erklärt auch anhand der musealen Sammler die kolonialgeschichtlichen Hintergründe Namibias. Der Vortrag kostet 4 Euro, erm. 3 Euro.

Lange Nacht der Museen am 25. Mai, von 18-1 Uhr Das Übersee-Museum Bremen lädt am 25. Mai mit einem abwechslungsreichen Programm zu einer Erlebnisreise bis in die späten Abendstunden ein. Passend zum Motto „ÜberLeben“ erwarten die Besucherinnen und Besucher Workshops, Führungen, interessante Vorträge und Musik. Inzwischen Kult und natürlich wieder dabei: die Mitternachtsführung der Direktorin Prof. Dr. Wiebke Ahrndt zum Mexikanischen Totenkult.

Die öffentliche Führung „Indianer in Nordamerika – Unterdrückung und Widerstand“ thematisiert am 26. Mai um 15 Uhr die Folgen der europäischen Einwanderung für die indigene Bevölkerung Nordamerikas. Die Ethnologin Dr. Claudia Roch nimmt dabei auch die Entstehung musealer Sammlungen näher unter die Lupe und erklärt, welche Bedeutung der Kolonialismus auf das Sammeln hatte. Die Führung findet in der Reihe „Koloniale Spuren“ statt und kostet 2 Euro zzgl. Museumseintritt.

 

Dienstag 21.5.

Koloniale Spuren 19-20.30 Uhr

Die Namibia-Sammlung im Fokus

Ein Forschungs- und Reisebericht

Vortrag mit Christian Jarling, Universität Hamburg | 4,- €, erm. 3,- €

 

Freitag 24.5.

Kulturstammtisch 15-16 Uhr

Traumstoff | Stofftraum. Raffia-Textilien der Kuba, Afrika mit Brigitte Müller | erm. Museumseintritt

 

Samstag 25. Mai

Lange Nacht der Bremer Museen 18 – 1 Uhr

Thema: 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten – Motto: ÜberLeben

Eintritt: Single 12,- €, ermäßigt 9,- €, Familien 24,- €,

 

Sonntag 26.5.

Koloniale Spuren 15-16 Uhr

Indianer in Nordamerika – Unterdrückung und Widerstand Öffentliche Führung mit Dr. Claudia Roch | 2,- € zzgl. Museumseintritt