Wahl der schönsten Hütte auf dem Lamberti-Markt

Wahl der schönsten Hütte auf dem Lamberti-Markt

Wahl der schönsten Hütte auf dem Lamberti-Markt

Oldenburg. Welche Hütte ist die schönste auf dem Oldenburger Lamberti-Markt? Darüber sollen auch in diesem Jahr die Besucherinnen und Besucher des beliebten Weihnachtsmarktes entscheiden. Hierfür hat eine Jury eine Vorauswahl von fünf Hütten getroffen. Stadtkämmerin Dr. Julia Figura, Michael Lorenz, Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes der Stadt Oldenburg, Dennis Ostendorf, Marktmeister Stadt Oldenburg, Michael Hempen, Vorsitzender des Oldenburger Schaustellerverbandes e. V., Dr. Ralph Hennings, Pastor der St. Lamberti-Kirche, und Patrick Buck, Redakteur der Nordwest-Zeitung, hatten die erste Qual der Wahl – und nun sind die Besucherinnen und Besucher dran.

Neben dem allgemeinen Zustand sowie der Dekoration und Beleuchtung der Hütte waren insbesondere ein stimmiger Gesamteindruck und das Produkt sowie dessen Präsentation Kriterien für die Vorauswahl. „In den letzten Jahren, auch während der Pandemie, wurde in das Erscheinungsbild verschiedener Hütten investiert. Die erkennt man an der hohen Qualität, die den Besuchenden präsentiert wird“, zieht der städtische Marktmeister, Dennis Ostendorf, ein zufriedenes Fazit.

Diese Hütten stehen zur Wahl

Zur Wahl als schönste Lamberti-Markt-Hütte 2022 stehen:

•    Handbrot (Stand-Nr.2) von Ansgar Hinse
•    Oldenburger Mandelbrennerei (Stand-Nr. 47) von Rita Müller
•    Dieter Küker‘s Mistelstand (Stand-Nr. 59)
•    Schneeballwerfen von Jina Böttger (Stand Nr. 83)
•    Kunst aus Metall von Norbert Ording (Stand-Nr. 97)

Wo uns bis wann kann ich abstimmen?

Die Abstimmung zur schönsten Hütte auf dem Lamberti-Markt läuft bis Montag, 12. Dezember 2022, um 12 Uhr. Bis dahin besteht online auf der Abstimmungsseite der Nordwest-Zeitung unter www.ol.de/lambertiwahl »die Möglichkeit, das Votum für eine der Hütten abzugeben. Jede Besucherin und jeder Besucher des Weihnachtsmarktes ist herzlich dazu eingeladen, sich an der Abstimmung zu beteiligen.

Siehe auch  Stadtmuseums-Neubau: Vorbereitungen für Erdarbeiten starten

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg