Markt für Handgemachtes & Design präsentiert einen bunten Strauß voller kreativer Ideen.

Markt für Handgemachtes & Design präsentiert einen bunten Strauß voller kreativer Ideen.
Weser-Ems-Hallen (Foto: Tobias Frick)

Markt für Handgemachtes & Design präsentiert einen bunten Strauß voller kreativer Ideen.

Auch in diesem Frühjahr kommen am 16. + 17. März 2024 wieder 100 Aussteller in der heimeligen Atmosphäre der Oldenburger Kongresshalle (Weser-Ems-Hallen) zusammen.

Die Tage werden länger, das erste Vogelgezwitscher versüßt uns den Start in den Tag und die Künstler, Kunsthandwerker und Designer rüsten sich für den Markt für Handgemachtes & Design. Unverkennbar: Der Frühling kommt. Und mit ihm auch die Lust auf liebevoll gestaltete Unikate zum Dekorieren, neue Designtrends, hochwertiges Kunsthandwerk, nachhaltige Produkte und weitere Besonderheiten zum Stöbern und Einkaufen.

Auf dem Markt für Handgemachtes & Design zeigen am kommenden Wochenende 100 teils regionale aber auch weitgereiste Kunsthandwerker und Kreativschaffende ihre handgefertigten Schätze. „Von Ton und Keramik über Filz, Stoffe, Wolle und Garne bis hin zu Metall, Holz, Glas und Papier veredeln die Künstler nahezu jedes Material zu einem ganz besonderen Produkt“ freut sich Sonja Hobbie (Projektleitung) auf die kommende Marktausgabe. Zwischen individuellen Designs, hochwertigem Kunsthandwerk und liebevollen Unikaten treten die unterschiedlichsten Ideen zu Tage: Papierarbeiten und Kartenentwürfe, Makramee- und Epoxidharzkunst, Trockenblumenkränze, Aquarell- und Pastellkreidebilder, handgearbeitete Taschen und Körbe, Schmuck aus Silber, Zinn, Filz oder Kautschuk, Dekorationen aus Beton, Ton, Keramik oder Holz, für Haus und Garten, außerdem Baby- und Kinderbekleidung, stilvolle Accessoires wie Gürtel, Geldbörsen, Hüte und Mützen, individuelle Plotterarbeiten und einige süße oder herzhafte kulinarische Leckerbissen. Ausklingen lässt sich der Besuch bei Kaffee & Kuchen im eigens eingerichteten Marktcafé.

Handgemachte Dekoration für ein gemütliches Zuhause

Inspiration für die Einrichtung der eigenen vier Wände liefern zum Beispiel die handgemachten Kissen, Geschirrhandtücher, Tischsets und Läufer von Kitch & Kitchen – Karolina Pollmann oder die upgecycelten Solarlampen für Blumenkübel, Beete oder Stehlampen für die Terrasse von „Die Lampenfee“.

Siehe auch  Nordtangente ab Anschlussstelle Donnerschwee weiterhin nur einspurig befahrbar

Genuss für den Gaumen

Mit dabei ist auch in diesem Jahr wieder Christoph Schippert, der an seinem Marktstand regelmäßig für strahlende und zufriedene Gesichter unter den Besuchern sorgt. In seiner Früchtemanufaktur werden aus allerbesten Zutaten fruchtige, vegetarische und herzhafte Gourmetfreuden von Hand gefertigt und mit Liebe zubereitet. Die verschiedenen Frucht- und Kräutersenfe, Fruchtaufstriche, Fruchtbalsamicos, Dips und Chutneys finden regelmäßig großen Anklang und natürlich darf auch an diesem Wochenende wieder probiert werden.

Schmuckstücke & Accessoires

„Jedes Teil so individuell wie Du“ – dafür stehen die Armbänder, edle Kugelschreiber, Schlüsselanhänger und mehr von Anja Engfer. Mit ihrem Label „Perllusion“ fertigt die Bremer Schmuckdesignerin aus unterschiedlichen Materialien wunderschöne Accessoires an.

Liebevoll gefertigte Einzelstücke aus Edelstahl, Glasperlen und gerettetem Leder finden sich bei Ingas Tüddelkram. Interessierte können direkt vor Ort beobachten, wie die Künstlerin Ohrringe aus Glasperlen fädelt.

Grafikdesign mit Liebe zum Detail

Individuelles, kreatives Grafikdesign mit viel Liebe zum Detail bildet die Grundlage der Arbeit von Karina Schlüter vom Bremer Grafikstudio designecht. Auf dem Markt für Handgemachtes & Design präsentiert sie Accessoires, Baby- und Kinderkleidung, Poster, Damenbekleidung und auch kleine Osterpräsente.

Mit dem völlig neuen Concept Brand „Fyngers“ gehen die Freunde Lukas und Christoph an den Start. Im Fokus stehen Designs rund um die beliebtesten Handzeichen. Alle Designs und Produkte werden im Kölner Atelier ausgedacht, designt, entwickelt und teilweise noch selbst auf der Fräse hergestellt. Dabei legen die Jungs Wert auf höchste Qualität, Nachhaltigkeit und faire Herstellungsbedingungen. Zu kaufen gibt es Interiorobjekte, Streetwear, Schmuck und Becher.

Der Markt für Handgemachtes & Design ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Karten sind im Vorverkauf bei Nordwest-Ticket und an der Tageskasse für 7,00 € erhältlich. Für Kinder ist der Eintritt in Begleitung Erwachsener frei.

Siehe auch  Universität Oldenburg begrüßt 1893 neue Erstsemester mit Feier und Info-Markt im Hörsaalzentrum

Pressemeldung von  Weser Ems Hallen