Ferienzeit nutzen: Sanierungsarbeiten statt Schulbetrieb

Ferienzeit nutzen: Sanierungsarbeiten statt Schulbetrieb

Ferienzeit nutzen: Sanierungsarbeiten statt Schulbetrieb

Oldenburg. Während die Oldenburger Schülerinnen und Schüler ihre wohlverdienten Sommerferien genießen, wird an ihren Schulen wieder kräftig gewerkelt: Denn auch in diesem Jahr nutzt der Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft und Hochbau (EGH) der Stadt Oldenburg die unterrichtsfreie Zeit in den Sommerferien, um umfangreiche Sanierungsarbeiten vorzunehmen. Rund 5,65 Millionen Euro werden in diesem Jahr in verschiedenste Sanierungsmaßnahmen an mehr als 30 Schulen investiert.
Getreu dem Motto „Unsere Schulen sollen schöner werden“ werden Böden und Decken erneuert, Räume, Flure und Fassaden mit frischer Farbe versehen sowie Fenster und Türen repariert. Doch ein Großteil der Investitionen wird in das Herbartgymnasium gesteckt: Hier sind vor allem die Aufstockung der Mensa (2,2 Millionen Euro) und die vorbereitenden Maßnahmen für G9, also das Abitur nach der 13. Klasse, zu nennen (820.000 Euro). Zudem wird auch einiges an Geld in die IT-Erweiterung gesteckt.

EGH-Leiter Klaus Büscher zeigt sich „zuversichtlich, dass alle Maßnahmen wie geplant in den Sommerferien umgesetzt und abgeschlossen werden können – damit sich die Kids dann wieder voll und ganz aufs Lernen in ihren frisch renovierten Räumen konzentrieren können.“ Um den Zeitplan einhalten zu können, sei man jedoch auch von der Zuverlässigkeit der ausführenden Firmen sowie von rechtzeitigen und vollständigen Materiallieferungen abhängig. Durch die nach wie vor angespannte Lage der Baubranche könne es auch zu kurzfristigen Umplanungen kommen.

Hier ein Überblick über die in den Sommerferien anstehenden Maßnahmen:

Grundschulen

  • Grundschule Babenend:
    Vorbereitung Dachdeckerarbeiten Turnhalle, 235.000 Euro
  • Grundschule Bloherfelde:
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 76.000 Euro
  • Grundschule Bümmerstede:
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 48.000 Euro
  • Grundschule Bürgeresch:
    Fenster- und Fassadensanierung, 25.000 Euro
  • Grundschule Donnerschwee:
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 116.000 Euro
  • Grundschule Drielake:
    Fortsetzung Innensanierung und Umbau Inklusion,    270.000 Euro
  • Grundschule Etzhorn:
    Bodenbelagsarbeiten Flur, 11.000 Euro;
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 52.000 Euro
  • Grundschule Harlinger Straße:
    Umbau Eingangstüren für Inklusion, 13.000 Euro;
    Malerarbeiten zwei Klassentrakte im Altbau, 11.000 Euro;
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 57.000 Euro
  • Grundschule Heiligengeisttor:
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 103.000 Euro
  • Grundschule Hermann-Ehlers-Schule:
    Reparaturarbeiten am Dachüberstand, 25.000 Euro;
    Austausch der Schließanlage, 4.500 Euro
  • Grundschule Hogenkamp:
    Aufstellen eines Klassenraumcontainers, 65.000 Euro
  • Grundschule Kreyenbrück:
    Einbau Lüftungsgerät Essraum, 30.000 Euro;
    Malerarbeiten in zwei Klassentrakten, 20.000 Euro;
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 100.000 Euro
  • Grundschule Krusenbusch:
    Sanierung von drei Klassenräumen, 45.000 Euro
  • Grundschule Nadorst:
    Vorbereitung Dachdeckerarbeiten Turnhalle, 400.000 Euro
  • Grundschule Ofenerdiek:
    Umbau Mensa, 250.000 Euro;
    Malerarbeiten vier Klassen und Gruppenräume, 9.000 Euro
  • Grundschule Röwekamp:
    IT-Erweiterung (Digitalisierung an Schulen), 73.000 Euro
  • Grundschule Staakenweg:
    Malerarbeiten in acht Klassenräumen und vier Gruppenräumen, 18.500 Euro;
    Einbau einer neuen Schülerküche, 17.500 Euro;
    Aufstellen eines Klassenraumcontainers, 50.000 Euro
  • Grundschule Wallschule:
    Maler- und Bodenbelagsarbeiten Klassenräume, 30.000 Euro
  • Paul-Maar-Schule:
    Malerarbeiten Flure, 14.000 Euro
Siehe auch  Grundbesitzabgaben- und Hundesteuerbescheide behalten ihre Gültigkeit

Gymnasien

  • Altes Gymnasium:
    Renovierung denkmalgeschützter Sockel Aula, 5.000 Euro;
    Umbau Serverschrank, 15.000 Euro
  • Cäcilienschule:
    Austausch Klassenraumtüren, 20.000 Euro
  • Herbartgymnasium/Hauptstraße:
    Bodenbelagsarbeiten in vier Klassenräumen, 23.000 Euro;
    Aufstellen eines Klassenraumcontainers, 65.000 Euro
  • Herbartgymnasium/Herbartstraße:
    Aufstockung Mensa, 2,2 Millionen Euro;
    vorbereitende Maßnahmen Umsetzung G9, 820.000 Euro;
    Maler- und Bodenbelagsarbeiten Schulleitung, 6.500 Euro;
    Grundlagen und vorbereitende Maßnahmen Kellersanierung, 10.000 Euro

Integrierte Gesamtschulen

  • IGS Flötenteich:
    Beginn der Innenraumsanierung Gebäude 02, Teil 2, 200.000 Euro
  • IGS Helene-Lange-Schule:
    Malerarbeiten in Flurzonen und 13 Klassenräumen, 16.000 Euro
  • IGS Kreyenbrück:
    Malerarbeiten Flure, 10.000 Euro

Berufsbildende Schulen

  • BBS Haarentor:
    Reparatur Stahlfensterelemente am Hofgebäude, 20.000 Euro
  • BBS Wechloy:
    Sanierung Heizungsstrang, 20.000 Euro;
    Sanierung Sprachlabor, 12.000 Euro;
    Maler/Bodenbelagsarbeiten in zwei Räumen, 8.000 Euro
  • BZTG Ehnernstraße:
    Bodenbelagsarbeiten vier Räume, 32.000 Euro

Förderschulen

  • Förderschule Kleiststraße:
    Sanierung von zwei Klassenräumen + zwei Gruppenräumen, 43.000 Euro;
    Erneuerung von zwei Küchenzeilen in Klassenräumen, 15.000 Euro

Schulen in nicht-städtischer Trägerschaft

  • Paulusschule:
    Grundlagenermittlung für WC-Sanierung, 5.000 Euro

Sonstiges
Hinzu kommt die energetische Sanierung der Stadtteilbibliothek in Eversten, die rund 1,35 Millionen Euro kostet.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg