Anerkennung für lebensrettenden Einsatz

Anerkennung für lebensrettenden Einsatz
Der gerettete Schüler Tom Kloppenburg, seine Lehrerin und Lebensretterin Ahlke Eiben und Oberbürgermeister Jürgen Krogmann bei der Belobigung im Alten Rathaus. Foto: Stadt Oldenburg

Anerkennung für lebensrettenden Einsatz

Oldenburg. Eine besondere Auszeichnung konnte Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann am Dienstag, 2. Mai, im Alten Rathaus überreichen: Ahlke Eiben, Lehrerin am Herbartgymnasium, erhielt eine öffentliche Belobigung für ihren lebensrettenden Einsatz für einen ihrer Schüler. „Es ist Ahlke Eibens Einsatz zu verdanken, dass der Schüler seinen Zusammenbruch unbeschadet überstanden hat. Vorbildlich und ohne zu zögern hat sie Erste Hilfe geleistet, bis ein Notarzt vor Ort war. Wir haben den Vorschlag einer öffentlichen Belobigung seitens der Schülerinnen und Schüler ausdrücklich unterstützt. Ich freue mich daher sehr, Frau Eiben nun die Urkunde der Niedersächsischen Innenministerin aushändigen zu können“, so Oberbürgermeister Krogmann.

Zusammenbruch während des Sportunterrichts

Der entsprechende Vorfall ereignete sich im September 2022, als ein Schüler während des Sportunterrichts im Marschwegstadion plötzlich zusammenbrach und keine Vitalzeichen mehr zeigte. Während ein pädagogischer Mitarbeiter der Schule den Notdienst rief, begann die 49-jährige Ahlke Eiben, Lehrerin für Sport und Französisch, umgehend mit der Reanimation und überbrückte die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens, unterstützt von ihrem damaligen Praktikanten, Renke Boekelo. Laut dem diensthabenden Notarzt war die Erstversorgung essentiell dafür, dass der damals 14-Jährige den Vorfall ohne gravierende Schäden überlebt hat.

Was bedeutet die Ehrung?

Eine öffentliche Belobigung kann vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport ausgesprochen werden, wenn eine Rettungstat nicht unter Lebensgefahr, jedoch entschlossen und in besonders anerkennenswerter Weise durchgeführt worden ist – im Unterschied zu einer Rettungsmedaille, die für eine erfolgreich durchgeführte Rettung von Menschen aus Lebensgefahr unter Einsatz des eigenen Lebens verliehen wird.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg

Siehe auch  Geschädigte Bäume an Schulen müssen gefällt werden

Das ist sicher auch interessant: