Festakt ehrt Helene Lange: Leidenschaftliche Kämpferin für Frauenrechte

Festakt ehrt Helene Lange: Leidenschaftliche Kämpferin für Frauenrechte

Festakt ehrt Helene Lange: Leidenschaftliche Kämpferin für Frauenrechte

Oldenburg. Anlässlich des 175. Geburtstages von Helene Lange würdigt die Stadt Oldenburg die Frauenrechtlerin und Ehrenbürgerin Oldenburgs auf vielfältige Weise. Die 1848 in Oldenburg geborene Politikerin und Pädagogin gehört zu den führenden Persönlichkeiten der deutschen bürgerlichen Frauenbewegung. Zum zentralen Festakt am Mittwoch, 3. Mai, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Beginn ist um 17 Uhr im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3. Anmeldungen sind per E-Mail an repraesentation[at]stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-2808 möglich.

Neben Grußworten von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Wiebke Oncken wird es Theater- und Musikaufführungen der IGS Helene-Lange-Schule geben. Die Historikerin Prof. Dr. Dagmar Freist von der Universität Oldenburg hält einen kurzen Vortrag zum Leben und Wirken Helene Langes. Präsentiert wird außerdem ein Kurzfilm über Helene Lange, der im Rahmen der Initiative frauenORTE Niedersachsen produziert wurde. Im Anschluss an den rund einstündigen Festakt lädt die Stadt Oldenburg zum Sektempfang.

Mehr erfahren?

Weitere Informationen sowie das vollständige Programm zu Ehren von Helene Lange gibt es im Internet unter www.oldenburg.de/gleichstellung ».

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg

Siehe auch  Fliegerhorst: Private Baugemeinschaften für ModellFlieger gesucht