Kammermusikabend mit Ensemble Alafia

Kammermusikabend mit Ensemble Alafia
Das sechsköpfige Ensemble Alafia spielt Werke der Klassik bis zur Gegenwart. Foto: Sophia Hegewald

Kammermusikabend mit Ensemble Alafia

Oldenburg. Zu einem Kammermusikabend mit dem Ensemble Alafia lädt das Institut für Musik der Universität Oldenburg am Samstag, 30. April, 19.30 Uhr, in die Aula ein (Campus Haarentor, Ammerländer Heerstraße 69). Das sechsköpfige Ensemble, dem auch die Pianistin und Komponistin Olga Riazantceva-Schwarz angehört, die an der Universität Klavier lehrt, spielt ein stilistisch vielseitiges Repertoire mit Werken der Klassik bis zur Gegenwart. Zum Konzertprogramm gehört die Uraufführung einer „Sonate für Klavier No.6“ des zeitgenössischen Schweizer Komponisten Jean-Paul Liardet.

Den Musikerinnen und Musikern ist es ein besonderes Anliegen, Brücken zwischen verschiedenen Musikgenres zu bauen und somit nach Ansicht der Ensemblemitglieder „das Beste aus jeder Welt mitzunehmen“. Der vielfältige Background des Ensembles und die ungewöhnliche Besetzung mit Flöte, Klarinette, Bratsche, Cello, Mandoline und Klavier prägen die Dynamik von Alafia. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind willkommen. Gemäß den aktuellen Corona-Hygieneregeln der Universität gilt die 3G-Regelung.

Quelle Pressemeldung von  Universität Oldenburg

Siehe auch  Ausgezeichnete Leistungen: Oldenburg ist stolz auf seine Besten