Einfaches Rezept für Zimtsterne

Zimtsterne sind wohl ein Klassiker, wenn es um Weihnachtsgebäck geht. Auf jedem Kaffeetisch sind Sie an einem Adventssonntag das Highlight. Das Schöne an dieser Gebäcksorte: Das Backen der Zimtsterne funktioniert in mehreren Arbeitsschritten bei denen Groß und Klein mithelfen und sich weihnachtlich einstimmen kann.

Zutaten für das Zimtsterne-Rezept/ Herstellung des Teigs

Für eine Anzahl von ca. 50 Zimtsternen benötigen Sie

– 250g Puderzucker

– 3 Eier (insbs. das Eiweiß)

– 2 gestrichene Teelöffel Zimt

– Salz

– Mehl

– 350 g Mandeln (gemahlen)

– Backpapier

– Frischhaltefolie

Der Teig aus Eiweiß, Mandeln, Zimt und Puderzucker ist schnell hergestellt. Nach dem Ausstechen der Sterne, bei dem auch Kinder aufgefordert sind, mitzumachen, werden die Sterne noch schnell mit Eischnee bestrichen. Ab geht’s in den Ofen und das klassische Weihnachtsgebäck ist nach 15 Minuten fertig.

 

Das Weihnachtsgebäck in wenigen Schritten – so geht’s

Zunächst müssen die 250g Puderzuger fein gesiebt werden. 3 Eiweiß und ein wenig Salz werden mit dem Mixer oder dem Schneebesen aufgeschlagen, bis eine dickcremige Konsistenz erreicht ist. Den Puderzucker dabei einfach nach und nach hinzugeben. Schließlich müssen die Mandeln noch mit dem Zimt bestrichen werden. Abschließend die Masse unter den restlichen Eischnee heben.

 

Der fertiggestellte Teig kann sofort weiterverarbeitet werden.

 

Nun kommt die Frischhaltefolie zum Einsatz

Ist der Teig fertig, kann dieser nun zwischen zwei Lagen der Frischhaltefolie ausgerollt werden. Perfekt ist es, wenn der ausgerollte Teig über eine Dicke von ca. 0,5 Zentimetern verfügt. Tauchen Sie die Ausstechformen zwischenzeitlich immer wieder in Mehl ein. So verhindern Sie, dass der Teig an den Ausstechformen haften bleibt.

Ofen vorheizen und die ausgestochenen Sterne backen

Heizen Sie den Ofen vor: 125 Grad Umluft. Der Gasherd wird auf Stufe 1 gestellt. Beim E-Herd genügen 150 Grad.

In der Zwischenzeit können Sie die Zimtsterne mit der Eischneemasse bestreichen. Nutzen Sie dafür ganz einfach die abgerundete Klinge eines Messers. Nun die Plätzchen nacheinander im Ofen backen. Achten Sie auf ausreichenden Abstand zwischen den Sternen. Die Backzeit beträgt 15 Minuten.

 

Aufbewahrung des Gebäcks

Lassen Sie das fertige Gebäck nach dem Backen zunächst hinreichend abkühlen, bevor Sie es in eine Aufbewahrungsbox geben. Traditionell werden die Zimtsterne zusammen mit Apfelschnitz in einer Dose aufbewahrt. So halten Sie sich für einen Zeitraum von 2 bis 3 Wochen.

 

 

Das könnte dir auch gefallen