Kind angefahren

Ein siebenjähriger Junge ist am Mittwochabend in der Straße bei den Lehmkuhlen angefahren worden. Er kam hinter einer Hecke hervorgelaufen und wurde vom Auto einer 39-jährigen Fahrerin erfasst.
Die Autofahrerin fuhr ganz rechts auf der Fahrbahn des verkehrsberuhigten Bereichs die Hecke entlang, weil sie einem entgegenkommenden Fahrzeug Platz machen wollte. Plötzlich kam an einer Grundstückseinfahrt der Siebenjährige auf die Fahrbahn gelaufen und prallte mit dem Auto zusammen. Anschließend stürzte er auf die Fahrbahn. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Junge leichte Verletzungen. Er gab an, das Auto nicht gesehen und auch nicht gehört zu haben. Die Hecke war zu hoch und die Umgebungsgeräusche zu laut. Auch der Autofahrerin war die Sicht durch die Heckenanpflanzung auf den Jungen genommen.

Das könnte dir auch gefallen