Sprechstunde Universitätsmedizin geht weiter

Sprechstunde Universitätsmedizin geht weiter

Oldenburg. Notfälle bei Kindern, Roboter-Chirurgie und moderne Behandlungskonzepte bei Hirntumoren – das sind nur einige der Themen, die bei der Fortsetzung der Sprechstunde Universitätsmedizin auf dem Programm stehen. Einmal pro Monat berichten Medizinerinnen und Mediziner der Universitätsmedizin Oldenburg im Schlauen Haus über neue Forschungsergebnisse sowie Behandlungsmethoden aus ihren Fachgebieten und beantworten Fragen der Besucherinnen und Besucher. Den Anfang machen Prof. Dr. Axel Heep, Direktor der Universitätsklinik für Kinder– und Jugendmedizin, und Oberarzt Dr. Kai Fiedler. Sie sprechen am Mittwoch, 22. Februar, ab 19.00 Uhr im Schlauen Haus (Schloßplatz 16) über das Thema „Notfälle bei Kindern – Zur richtigen Zeit das Richtige tun“.

„Der große Zuspruch, den die Veranstaltungsreihe im vergangenen Jubiläumsjahr der Universitätsmedizin erfahren hat, hat uns gezeigt, wie groß das Interesse der Menschen in Oldenburg an universitätsmedizinischen Themen ist“, sagt Prof. Dr. Andreas Radeloff, Direktor des Departments Humanmedizin, das die Sprechstunde Universitätsmedizin organisiert. Die Medizinerinnen und Mediziner haben sich deshalb entschieden, das erfolgreiche Format fortzusetzen.

Weil die Plätze im Schlauen Haus begrenzt sind, wird eine Anmeldung per E-Mail an evelyn.buchholz@uol.de oder eine telefonische Anmeldung unter 0441/2369350 (montags bis freitags, 8.00 bis 14.00 Uhr) erbeten.

Alle Vorträge (immer 19.00 Uhr, Schlaues Haus) im Überblick:

22. Februar: Notfälle bei Kindern – Zur richtigen Zeit das Richtige tun (Prof. Dr. Axel Heep, Dr. Kai Fiedler, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin)

29. März: Moderne regenerative und rekonstruktive Verfahren in der Orthopädie – Robotik, 3D-Druck, regenerative Knorpeltherapie (Prof. Dr. Max Ettinger, Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie)

26. April: Wie kann unser Immunsystem auf die Idee kommen, unseren eigenen Körper zu zerstören? (Prof. Dr. Karin Loser, Abteilung Immunologie)

Siehe auch  Von zu Hause, unterwegs und im Betrieb

24. Mai: „Ich bekomme so schlecht Luft durch die Nase!“ – Ursachen und Therapie der Nasenatmungsbehinderung (Prof. Dr. Andreas Radeloff und Team, Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde)

28. Juni: Aktuelles zur Behandlung mit fettsenkenden Medikamenten (Prof. Dr. Bernhard Rauch, Abteilung Pharmakologie und Toxikologie)

30. August: Roboter-Operationen in der Chirurgie (Prof. Dr. Maximilian Bockhorn, Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie)

27. September: Genetik in der Medizin – wie viel Krankheit ist erblich? (Prof. Dr. Marc-Phillip Hitz, Universitätsinstitut für Medizinische Genetik)

25. Oktober: Moderne Behandlungskonzepte bei eloquenten Hirntumoren (Prof. Dr. Johannes Woitzik, Universitätsklink für Neurochirurgie)

22. November: Roboterchirurgie in der Urologie – Fortschritt oder doch nur Marketing? (Prof. Dr. Alexander Winter, Thomas Jansen, Universitätsklinik für Urologie)

13. Dezember: Reflux – Mythen und Fakten zur Volkskrankheit (Prof. Dr. Alexander Arlt, Universitätsklinik für Innere Medizin – Gastroenterologie)

Pressemeldung von  Universität Oldenburg