Katastrophenschutz in der Zeit des Klimawandels

Katastrophenschutz in der Zeit des Klimawandels

Katastrophenschutz in der Zeit des Klimawandels

Innerhalb des umfangreichen Bildungsprogrammes zu „Prima Klima“ bietet die Ländliche Erwachsenenbildung Weser-Ems/Nord (LEB) auch fachspezifische Einheiten an. An drei Terminen Anfang November wird es darum gehen, in wieweit auch der heutige Katastrophen- und Bevölkerungsschutz seine Arbeit aufgrund des Klimawandels anpassen muss. Die kostenfreien Veranstaltungen finden in den Räumen des Evangelischen Bildungszentrums Ostfriesland-Potshausen (Potshauser Str. 20, Ostrhauderfehn) statt. Um kurzfristige Anmeldung wird gebeten.

„Angesprochen sind alle ehrenamtlich aktiven Führungskräfte und Engagierte im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz“, erläutert LEB-Projektleiterin Karina Schaefer. Das Aufbaumodul zum Thema Klimaanpassung solle ihnen eine Plattform bieten, „den Klimawandel und seine Relevanz gemeinsam mit Fachdozent*innen zu erfassen, um praxisorientierte Strategien für ihre Tätigkeitsfelder abzuleiten.“  Die zu erwartenden Auswirkungen des Klimawandels beträfen nicht nur die Umwelt, sondern veränderten auch die Gestalt von Krisen und Katastrophen, so Schaefer.

Das „Prima Klima“-Aufbaumodul befasst sich zunächst mit dem Status quo des Klimawandels und bestehender Katastrophenschutz-Konzepte, um dann in den Workshops gemeinsam möglichst praxis- und handlungsorientierte Ideen und Strategien zu entwickeln. Dabei gilt es folgende Fragen zu beantworten: Vor welche Herausforderungen sind Feuerwehren, Hilfsorganisationen, Leitstellen, das Technische Hilfswerk und deren Führungskräfte durch den Klimawandel gestellt? Welche Konzepte bestehen bereits und was bedeuten diese konkret für Katastrophenschützer:innen vor Ort? Wie können die Verantwortlichen im Einsatz agieren und sich in der Nachbereitung an den Klimawandel anpassen?

Ablauf der Veranstaltungen

• Einführung in den Klimawandel und dessen Folgen in Niedersachsen

Problemaufriss und Sensibilisierung

Karina Schaefer | LEB

intellexi

• Bestandsaufnahme und bestehende Konzepte

(Bund // Land // Leitstelle, Feuerwehr, Hilfsorganisationen, AAO & Co. //

Siehe auch  Planfeststellungsverfahren für LNG-Anbindungsleitung Wilhelmshaven-Leer: Antragsunterlagen für die GWL werden ausgelegt

Gefahrenabwehrpläne)

intellexi

• Workshop Ehrenamtliche

Reaktive und präventive Maßnahmen zur Anpassung an Klimawandelfolgen

intellexi

 

Die Termine

In drei auf die Zielgruppen zugeschnittenen Workshops wird zunächst ein Überblick über den

Klimawandel und dessen Folgen gegeben, um dann die bestehenden Konzepte auf die zukünftige Tauglichkeit zu überprüfen und im Anschluss daran geeignete Anpassungsmaßnahmen an die klimatischen Veränderungen vorzuschlagen.

04.11.2023  / 9 – 17 Uhr

Hilfsorganisationen/Leitstellen

05.11.2023  / 9 – 17 Uhr

Freiwillige Feuerwehren/Leitstellen

11.11.2023  / 9 – 17 Uhr

Technisches Hilfswerk

Veranstaltungsort

Evangelisches Bildungszentrum

Ostfriesland-Potshausen

Potshauser Str. 20

26842 Ostrhauderfehn

 

Pressemeldung von  LEB