LEB bildet wieder neue Gästeführende aus

LEB bildet wieder neue Gästeführende aus
Bild: LEB

LEB bildet wieder neue Gästeführende aus

Ab Ende Februar (26. bis 28.2.24) möchte die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) wieder neue Botschafter:innen für die Region gewinnen und schult in Bad Zwischenahn die „Grundtechniken der Gästeführung”. Mit dem dreitägigen Inten-sivkurs plus Praxistag werden die Weichen gestellt für einen Einstieg in das professionelle Tätigkeitsfeld der Gästeführungen und für die anerkannte Qualif-zierung „Gästeführen mit Stern“.

In der Schulung gehe es zunächst darum, die theoretischen Grundlagen zu schaffen, so LEB-Kursleiterin Dr. Natalie Geerlings: „Wir werden verschiedene Herangehensweisen an die Gästeführung vorstellen, Landes- und Regionalgeschichte sowie wichtige Komponenten in Methodik und Didaktik mit auf den Weg geben”. Die gelernte Kunst-historikerin wird selbst relevante Hintergründe zu Kunst- und Architekturgeschichte vermitteln und legt besonderen Wert darauf, dass am Ende bei allen Teilnehmer:innen eine erlebnisorientierte Darstellung entsteht. Am integrierten Praxistag können die Akteur:innen mit einem Auszug aus ihrer selbst konzipierten Führung nachweisen, ob sie gelernt haben, zielgruppengerecht für ihren späteren Einsatzort zu agieren.

Die vermittelten Grundkenntnisse sind übertragbar, allerorts anwendbar und ermöglichen in der Regel an den Tourismusstellen bereits erste Einsätze als Gästeführer:in. Die erfolgreiche Absolvierung berechtigt darüber hinaus zur weiteren Qualifizierung – zum „Gästeführen mit Stern“. Für diese Zertifizierung und Markennutzung sind allerdings weitere Seminare erforderlich.

Hintergrund: Bereits seit 1988 engagiert sich die LEB im ländlichen Tourismus und bietet seitdem Qualifizierungen für Gästeführerende an. Sowohl im Oldenburger Land als auch in Ostfriesland gibt es heute regionale Interessengemeinschaften, und unter der Marke „Gästeführen mit Stern“ hat sich ein lebendiges Netzwerk entwickelt, das von regem Austausch und aktivem Miteinander geprägt ist. Dazu gehören regelmäßige Fortbildungen, welche helfen, den eigenen Horizont immer wieder zu erweitern sowie fachlich und methodisch reichlich Diskussionsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten bieten.

Siehe auch  „Oldenburg lernt schwimmen“: Auftakt gelungen, Fortsetzung gestartet

Termin: Mo., 26. Februar bis Mi., 28. Februar 2024, Praxistag
Zeit: jeweils 9:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Ort: Bahnhofstraße 18, 26160 Bad Zwischenahn
Leitung: Dr. Natalie Geerlings, LEB
Preis: 290,- €
Kursnummer: 02/24

Anmeldung:

LEB-Regionalbüro Weser-Ems/Nord
Tel.: +49 (0) 4403 984 78 20
E-Mail: weser-ems@leb.de

Pressemeldung von  LEB