Take a fresh look at your lifestyle.

14.Braker OLB – hkk Lauf startet wieder

Emin da Silva läuft die 10km-Strecke „rückwärts“

In gut drei Wochen, am 08.September, ab 11.00 Uhr ist es wieder soweit. Dann stehen über 60 ehrenamtliche Helfer von der Freiwilligen Feuerwehr, Einheit Hafenstraße, dem DRK Brake, dem Lauftreff Lauffeuer des SV Brake und Beamte der Polizei Brake sowie weitere Helfer bereit, um die Läufe des 14. Braker OLB-hkk Lauf, der in diesem Jahr wieder von Sport Nord präsentiert wird, abzusichern und durchzuführen. In diesem Jahr geht mit dem bekannten Bremer Langstreckenläufer Emin da Silva, der von Sport Nord Brake unterstützt wird, auch ein Sportler an den Start, der die 10 km im Rück-wärtslauf absolvieren wird. Eine absolute Besonderheit! Emin da Silva läuft in Brake zur Vor-bereitung auf den am 03.11 stattfindenden New York Marathon, den er ebenfalls im Rück-wärtslauf durchführen wird. Zu der Braker Traditionsveranstaltung haben sich auch wieder neun Läufer aus Darlowo/Polen angesagt. Damit kommt es zu einem weiteren Austausch von Sportlern aus Brake und Darlowo (ehm. Rügenwalde). Beide Städte intensivieren den bürgerlichen Aus-tausch und haben großes Interesse an einer Städtepartnerschaft. Die Vorbereitungen zur Laufveranstaltung gehen jetzt in die heiße Phase. In den vergangenen Tagen wurden im Stadtgebiet Werbebanner als Hinweis auf die größte Laufveranstal-tung in der Wesermarsch aufgehängt. Über 300 Vereine, Betriebe, Behörden und Organisa-tionen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg wurden abgeschrieben und auf die Braker Laufveranstaltung aufmerksam gemacht. Auch das Internet wird als Werbeträger genutzt. Sämtliche Informationen zur Laufveranstaltung können unter www.lauffeuer-brake.de abge-rufen werden und auch Anmeldungen sind dort schon seit einiger Zeit möglich. Neben den Läufen werden auch Walking / Nordic-Walking und ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten. Der Anmeldestand ist mit 52 gemeldeten Teilnehmern zwar noch überschaubar, aber schon deutlich über dem Anmeldestand vom vergangenen Jahr. Da hatten sich vier Wochen vor dem Lauf erst 29 Teilnehmer angemeldet. Der geringe Anmeldestand ist zum jetzigen Zeit-punkt völlig normal, so Michael Kurz vom Organisationsteam. Die meisten Läuferinnen und Läufer melden sich erst ein, zwei Wochen vor der Veranstaltung an, sagt Kurz, der auch in diesem Jahr wieder mit ca. 1000 Teilnehmern rechnet. Im Mittelpunkt des 14.Braker OLB-hkk Lauf stehen in diesem Jahr wieder die Schulwettbe-werbe und die Betriebssportwertung. Der Betriebsport oder auch Firmensport wird immer beliebter, sagt Michael Kurz. Das zeige auch die großartige Resonanz des Nordenhamer Firmenlaufs. Aus diesem Grund wird es in diesem Jahr in den 5 km und 10 km Läufen wieder eine Sonderwertung für Firmen geben. Die drei erstplatzierten Betriebssportmannschaften werden mit Pokalen geehrt. Drei Perso-nen je Firma/Behörde oder Organisation bilden eine Mannschaft. Die Zeiten werden addiert. Sollten mehr als drei Personen in einer Betriebssportgruppe starten, werden automatisch mehrere Mannschaften durch das System gewertet. Natürlich finden auch wieder die Schulwettbewerbe statt. Bereits Traditionscharakter hat der Schulwettbewerb im 850m Lauf der zum vierzehnten Mal stattfindet. Bei diesem Wettbewerb geht es nicht um Schnelligkeit, sondern darum, möglichst viele Kinder zum Laufen zu bewe-gen, so Michael Kurz. Wie in den vergangenen Jahren gewinnt die Braker Grundschule einen Wanderpokal und einen Geldpreis, von der die meisten Schülerinnen/Schüler ins Ziel kommen (prozentual zur Gesamtschülerzahl). Aber auch die anderen Grundschulen be-kommen gestaffelt nach der Platzierung einen kleinen Geldpreis für die Schulkasse. Da in den vergangenen Jahren auch auswärtige Grundschulen teilnahmen, wird in diesem Jahr auch die auswärtige Grundschule mit einem Pokal geehrt, die die meisten Schülerinnen /Schüler (prozentual zur Gesamtschülerzahl) ins Ziel bringt. Auch der Schulwettbewerb im 5 km Lauf für die weiterführenden Schulen wird wieder durch-geführt. Dieser Wettbewerb wurde bislang leider nicht angenommen, bedauert Michael Kurz. Leider nahmen von den weiterführenden Schulen keine Klassenverbände teil. Dabei lohnt sich die Teilnahme, da die Klasse mit den meisten ins Ziel kommenden Schülern einen Pokal und einen Zuschuss für die Klassenkasse bekommen. Die Vorbereitungen für das Rahmenprogramm sind weitgehend abgeschlossen. Neben ei-nem 4er Bungee-Tramolin wird auch der 8m-hohe Face-to-Face-Kletterturm des Kreissport-bundes für prickelnde Herausforderungen sorgen. Auch eine 11m große Riesenhüpfburg in Form eines Piratenschiffs steht für die Kinder bereit. Eine Sportbekleidungsausstellung durch die Fa. Sport Nord GmbH ist auch wieder vertreten. Und für das leibliche Wohl sorgen wie gewohnt der ROUND TABLE Brake und das mobile Meklhus bietet gesunde Molkereiprodukte an. In der Begu gibt’s die beliebte Kaffee-und Kuchentafel. Weiter Aktivitäten beim Rahmenprogramm bieten die DLRG sowie die OLB und die hkk an. Zudem sorgt der Lauftreff Lauffeuer für eine Kinderbetreuung, während die Eltern laufen. Die Cheerleader der Feuerwehr Jaderberg werden an der Strecke für Stimmung sorgen. Ob die Tanzschule TanZania wieder Tanzeinlagen vorführen wird, ist derzeit in der Klärung. Schön wäre es, so Michael Kurz, wenn die Braker sich aktiv an der Laufveranstaltung beteiligen. Wer nicht als Teilnehmer mitmachen kann oder will, darf sich gerne als Zuschauer beteiligen und die Läuferinnen und Läufer entlang der Strecke „anfeuern“. Anmeldungen für die Läufe sind im Internet und in der Geschäftsstelle des SV Brake zu den üblichen Öffnungszeiten möglich. Abschließend schon jetzt ein Hinweis: Am Veranstaltungstag ist die Georgstraße der Zeit von 10.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Schul-straße und der Postplatz sind ab 06.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Weitere Straßen ent-lang der Strecke, insbesondere in der Innenstadt, werden temporär für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Anwohner im Innenstadtbereich können mit ihren PKW den Veranstaltungsbereich während der genannten Zeit nicht verlassen bzw. nicht bis direkt an ihr Haus / ihre Wohnung fahren. Sie werden gebeten, sich rechtzeitig um eine alternative Parkmöglichkeit zu bemühen (Parkplatz Binnenhafen, City-Parkplatz etc.). Die Innenstadt-Anwohner erhalten eine gesonderte Mitteilung des Organisationsteams. Auch die Parkplätze des Krankenhauses können nicht wie gewohnt erreicht werden. Für mobilitätseingeschränkte Personen wird eine Umlei- tung eingerichtet. . Für mögliche Unannehmlichkeiten möchte sich das Organisationsteam um Michael Kurz schon jetzt entschuldigen. Wir hoffen auf eine hohe Akzeptanz aller Brakerinnen und Braker und freuen uns auf eine tolle Veranstaltung mit vielen Aktiven und Zuschauern, so Michael Kurz.