Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl im Hauptbahnhof Oldenburg

Bundespolizisten haben Samstagabend im Hauptbahnhof Oldenburg den Haftbefehl gegen einen 51-Jährigen vollstreckt. Weil er seine Geldstrafe bezahlen konnte, ersparte er sich einen Monat in Haft.

Bei einer Routinekontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft in Oldenburg mit Haftbefehl gesucht wird. Der 51-jährige Pole war im Mai 2018 wegen Betruges verurteilt worden. Da er die offene Geldstrafe in Höhe von 300,- Euro bezahlte, konnte er die drohende Haftstrafe von 30 Tagen abwenden.