Take a fresh look at your lifestyle.

Tschüß HWN, HALLO Moin26.de

Nach fast 2 Jahren, in denen wir bei Hunte-Weser-News täglich über die verschiedenen Geschehnisse in der Wesermarsch, Oldenburg, Bremerhaven, Bremen und so weiter berichtet haben, ist es nun an der Zeit für ein neues Projekt.

www.Moin26.de

Moin26.de ist DER neue Blog aus dem Nordwesten. Auch hier schreiben wir über alle interessanten Themen, aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen aus dem gesamten Nordwesten. Bei ganz wichtigen Geschehnissen berichten wir natürlich weltweit.
Ihr fragt euch, wie sich der Name zusammensetzt? Auch wenn man in anderen Bundesländern teilweise etwas blöd angeguckt wird, wenn man zu jeder Tages- und Nachtzeit jemanden mit „Moin“ begrüßt, ist das bei uns im schönen Norden ganz normal. Und die 26 kommt daher, dass unsere Postleitzahl mit 26 beginnt.

Unser neues Projekt ist am Valentinstag diesen Jahres offiziell gestartet. Unser Team besteht aktuell aus 4 Mitarbeitern, die euch immer auf dem Laufenden halten.
Weil wir immer den Anspruch an uns haben, uns zu verbessern, wären wir euch dankbar, wenn ihr uns dabei unterstützt. Wenn ihr von einer interessanten Veranstaltung hört oder ein Thema derzeit für besonders wichtig haltet, dann meldet euch bei uns und wir werden das berücksichtigen. Auch wenn ihr Ideen habt oder Kritik – immer her damit.
Zum Schluss noch ein ganz großes DANKESCHÖN an alle unsere Leser bei HWN. Es war eine schöne Zeit. Wir hoffen, ihr seid auch bei unserem neuen Projekt wieder mit dabei!

Hier geht es jetzt zu www.Moin26.de

Euer HWN Team

Carina, Anni, Kai & Julia

Blinder Passagier im Zug

Die Bundespolizei hat gestern im Bahnhof Emden einen 38-Jährigen verhaftet. Er war zuvor als blinder Passagier in einem Zug nach Emden – in einer sogenannten betrieblichen Leerfahrt ohne Fahrgäste – aufgefallen. Trotz der am Papenburger Bahnhof ausdrücklich untersagten Mitfahrt in dem als “Leerfahrt” gekennzeichneten Zug der WestfalenBahn (WFB) stieg der Mann am frühen Donnerstagmorgen in die Bahn nach Emden. Das wurde ihm prompt zum Verhängnis. Der u.a. wegen verschiedener Diebstahlsdelikte polizeibekannte Mann war dann während der Fahrt einem Mitarbeiter der WFB aufgefallen. Mit einem abgelaufenen Niedersachsenticket versuchte der Mann noch erfolglos seine Fahrt zu legitimieren. Zwischenzeitlich verständigte Beamte des Bundespolizeireviers Emden holten den Mann schließlich im Emder Bahnhof aus dem Zug. Im Rahmen des Einsatzes konnten die Beamten 37 Packungen Zigaretten im Wert von annährend 300 EUR auffinden, deren Herkunft der 38-Jährige nicht plausibel erklären konnte. Der Georgier wurde zwecks weitergehender Ermittlungen mit ins Revier genommen und dort erkennungsdienstlich behandelt. Hier konnte festgestellt werden, dass der vielreisende Mann zudem noch diverse Male unter anderen Personalien (Aliasnamen) polizeilich in Erscheinung getreten war. Aufgrund dieser Vorfälle lagen gegen den Mann gleich zwei U-Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen zahlreicher Diebstahlsdelikte vor. Noch am Nachmittag wurde der Gesuchte einem Richter vorgeführt und in die nächste Justizvollzugsanstalt verbracht.