Wochenmarkt am Pferdemarkt rückt zusammen

Wochenmarkt am Pferdemarkt rückt zusammen

Wochenmarkt am Pferdemarkt rückt zusammen

Oldenburg. Mit der Änderung der Niedersächsischen Corona-Verordnung zum 3. April 2022 sind viele Restriktionen weggefallen. Das hat auch Auswirkungen auf den Standaufbau beim Wochenmarkt am Pferdemarkt: Auf größere Abstände zwischen den Ständen kann nun verzichtet werden. Das heißt, dass die Händlerinnen und Händler, die zuletzt auf den Parkplatz des Pferdemarktes ausgewichen waren, ab Dienstag, 5. April, wieder auf die alte Fläche auf dem Wochenmarktgelände zurückkehren. Dadurch stehen 38 Kfz-Stellplätze wieder für die Besucherinnen und Besucher zur Verfügung.

Dass sich der Aufbau wieder der Zeit vor der Corona-Pandemie annähert, ist vor dem Hintergrund der bundesweit geregelten Lockerungen möglich und in Anbetracht der Hospitalisierungsrate vertretbar.

Die Händlerinnen und Händler bieten der Kundschaft frische und abwechslungsreiche Produkte wie Obst, Gemüse, Blumen, Pflanzen, Käse, Fisch oder Fleischspezialitäten. Der Wochenmarkt am Pferdemarkt hat dienstags und donnerstags von 7 bis 13.30 Uhr und samstags von 7 bis 14 Uhr geöffnet. An den Markttagen sind hier bis zu 70 Handelsbetriebe vertreten.

Quelle Pressemeldung von Stadt Oldenburg

Siehe auch  Auszeichnungen für Engagement auf dem Kramermarkt und für Umzugsbeiträge