Virtuelle Welten im Handel und Tourismus erleben

Virtuelle Welten im Handel und Tourismus erleben

Virtuelle Welten im Handel und Tourismus erleben

Das eigene Wohnzimmer virtuell mit Möbeln ausstatten, in 3D durch die Geschichte wandern oder Kleidung digital anprobieren – Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen verändern den Einzelhandel und den Tourismus. Der Workshop-Abend „Virtuelle Erlebniswelten im Handel & Tourismus“ am 10. Oktober 2023 im Wohninvest Weserstadion zeigt aktuelle Trends aus der Branche. Er wird organisiert von den Digitallotsen Bremen, einem Projekt der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

In den vergangenen Jahren haben Virtual Reality (erlebbar mit speziellen 3D-Brillen) oder Augmented Reality (digitale Anwendungen, die zum Beispiel über das Smartphone über die echte Welt gelegt werden) rasante Fortschritte erzielt. Sie ermöglichen es Unternehmen, sich neue Zielgruppen zu erschließen und der Kundschaft neue Erlebnisse zu bieten.

Bei dem Abend zeigen vier Fachleute was heute möglich ist, aber auch, wie Einzelhändler:innen oder touristische Betriebe die Möglichkeiten sinnvoll in ihre Produkte integrieren können. In Vorträgen und Workshops berichten sie dabei aus ihrer eigenen Praxis und geben Tipps.

Vor Ort sprechen Dr. Isabella Hodgson, Digitale Kuratorin des Deutschen Schifffahrtsmuseums, Simon Graff, Experte für neue digitale Technologien, Camillo Stark, Experte für Augmented Reality der Agentur MSM.digital, und Tania Corleis von der Bremer Digitalagentur Radiusmedia. Neben den Vorträgen und Workshops gibt es für alle Teilnehmenden die Möglichkeit, an mehreren Stationen die neuesten und gängigsten Technologien auszuprobieren und in den Austausch mit den Fachkundigen zu gehen.

Die kostenlose Veranstaltung beginnt am 10. Oktober 2023 um 17.30 Uhr im Wohninvest Weserstadion. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, ab 16 Uhr an einer Stadionführung teilzunehmen.

Pressemeldung von  WFB Bremen

Siehe auch  Vielfältiges Austauschprogramm an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften begeistert Gäste aus den USA