Tourismuspreis Bremen und Bremerhaven: Besondere Leistungen gesucht

Tourismuspreis Bremen und Bremerhaven: Besondere Leistungen gesucht

Tourismuspreis Bremen und Bremerhaven: Besondere Leistungen gesucht

Herausragende Leistungen aus dem Tourismus im Bundesland Bremen zu würdigen ist Ziel des Tourismuspreises, den die Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation, Kristina Vogt, gemeinsam mit der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und der Erlebnis Bremerhaven GmbH im letzten Jahr erstmals vergeben haben. Ab sofort und bis zum 15. September können sich Unternehmer:innen der Tourismus-branche nun auf den Tourismuspreis 2023 bewerben. Gesucht werden Formate, Projekte, Konzepte oder Angebote, die authentisch und besonders sind und den Tourismus im Land Bremen zukunftsorientiert aufstellen. Der mit jeweils 10.000,- Euro dotierte Preis wird in vier verschiedenen Kategorien pro Stadt vergeben. Weitere Informationen stehen unter www.tourismustage-landbremen.de.

„Die touristische Branche in Bremen und Bremerhaven ist kreativ, innovativ und vielfältig. Das möchten wir mit diesem Preis dokumentieren und honorieren.“, sagt Senatorin Vogt. “Ich freue mich sehr, dass wir mit Petra Hedorfer, der Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Zentrale für Tourismus, eine hochkarätige Ergänzung für unsere Jury gewonnen haben, die die Bedeutung des Preises für die Branche unterstreicht.“

„Typisch Bremen/Bremerhaven“ zeichnet Projekte aus, die authentisch und regional verankert sind, mit einem Bezug zu den Schwerpunktthemen der Tourismusstrategie. „Future Bremen/Bremerhaven“ ist der Preis für innovative und zukunftsfähige touristische Aktionen. Der Preis für „Nachhaltigkeit“ geht an Beiträge, die sich besonders um soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte verdient machen. Und als „Gastgeber:in des Jahres“ wird ausgezeichnet, wer sich in besonderem Maße um die Zufriedenheit der Gäste, herausragende Servicequalität und/oder Arbeitsplatzattraktivität kümmert.

„Bremerhaven steht für Zukunftsthemen wie keine zweite Stadt an der Nordsee – wer zu uns reist, kann das auf vielfältige Weise erleben, angefangen beim Klimahaus, über das Auswandererhaus mit dem Migrationsschwerpunkt bis hin zu den Aktivitäten der Windenergiebranche und dem Feld Green Economy, die man bei einer Radtour erleben kann. Ich freue mich deshalb, dass wir mit dem Tourismus-preis auch über die großen touristischen Attraktionen hinaus zeigen werden, dass wir hier innovativen, zukunftsfähigen Tourismus an der Küste können “, betont Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz.

Siehe auch  Führung über Lebensretter, Walfänger & Co.

Der Wettbewerb richtet sich an alle touristischen Leistungsträger:innen im Bundes-land Bremen. Mitmachen können Unternehmen, Vereine, Freiberufler:innen, Privat-personen oder Initiativen mit touristischen Aktivitäten in Bremen oder Bremerhaven. Das touristische Produkt muss bereits für Endkund:innen auf dem Markt sein. Nur in der Kategorie „Future Bremen/Bremerhaven“ können auch konkrete Konzepte eingereicht werden, die kurz vor dem Markteintritt stehen und deren Umsetzung durch das Preisgeld unterstützt wird. Die Sieger:innen des letzten Jahres dürfen sich in anderen Kategorien wieder zur Wahl stellen.

Wer es in den jeweiligen Kategorien an die Spitze schafft, bestimmt eine Jury, in der auch die Gewinner:innen des letzten Jahres als Expert:innen aufgenommen wurden.

Als Änderung zum letzten Jahr werden auch die Zweit- und Drittplatzierten ein Preis-geld bekommen. Den Sieger:innen ist es jedoch vorbehalten, neben dem Preisgeld eine Trophäe und Urkunde sowie ein umfangreiches Social-Media Marketingpaket zu bekommen.

Im Rahmen der Tourismustage Bremen und Bremerhaven erfolgt dann am 9. November 2023 die Verleihung als festliche Veranstaltung im Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven.

Pressemeldung von  Erlebnis Bremerhaven