Spielfläche für Jugendliche im neu entstehenden Wohnquartier

Spielfläche für Jugendliche im neu entstehenden Wohnquartier
Die Spielfläche im Bereich der Hannah-Arendt-Straße bietet Jugendlichen Möglichkeiten zur spielerisch-sportlichen Nutzung. Bild: Stadt Oldenburg

Spielfläche für Jugendliche im neu entstehenden Wohnquartier

Oldenburg. Ganz in der Nähe spielen und Sport treiben: Die Spielfläche im Bereich der Hannah-Arendt-Straße ist einer von drei Spielplätzen im neu entstehenden Wohnquartier zwischen der Straße Am Bahndamm und der Gerhard-Stalling-Straße. Um eine möglichst große Bandbreite von verschiedenen Altersgruppen abzudecken, ist diese Anlage explizit auf die Zielgruppe der Jugendlichen ausgelegt. Ausgestattet ist der Spielplatz mit einer Streetball-Spielfläche in den Maßen 15 x 23 Metern aus Kunststoffbelag und zwei Basketballständern. Es gibt eine Sitzbank und vier Jugendbänke in bunten Farben sowie einige Fahrradständer. Ein hoher, bepflanzter Wall begrenzt die Fläche im Norden zum Baugebiet hin und sorgt für Sichtschutz. Die Gesamtkosten beliefen sich auf circa 128.000 Euro.

Die Spielfläche ergänzt die Attraktionen des Ende 2020 fertiggestellten Spielplatzes hinter der Straße „Am Apfelhof“, auf dem verschiedene altersgerechte Spielangebote bereitstehen und viele alte Apfelsorten gepflanzt wurden. Zwei der Spielplätze sind damit bereits fertiggestellt, der dritte – in Form eines Bolzplatzes – befindet sich noch in der Planungsphase und wird zusammen mit dem zukünftigen Baugebiet realisiert.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg

Siehe auch  Führerschein umtauschen: Frist läuft bald ab