Oldenburgs neue Kultur der Zusammenarbeit

Oldenburgs neue Kultur der Zusammenarbeit

Oldenburgs neue Kultur der Zusammenarbeit

Mitbestimmen und direkt mitgestalten – das ist den Menschen auch in Oldenburg wichtig. Ob digital oder live, Hauptsache ehrlich, auf Augenhöhe und mit spürbaren Ergebnissen. Der nächste Utkiek (Plattdeutsch: Ort, von dem man einen guten Ausblick hat) findet am Samstag, 30. April, von 11 bis 14 Uhr im CORE, Heiligengeiststraße 6-8, statt. Eine Anmeldung kann online erfolgen unter gemeinsam.oldenburg.de/oldenburg/de/events/54248/event/118 oder telefonisch beim ServiceCenter der Stadt Oldenburg unter 0441 235-4444. Es ist auch möglich, noch spontan vorbeizuschauen.

Die Veranstaltenden arbeiten an neuen Ideen, laufenden Projekten und diskutieren über Beteiligungsformate in Oldenburg. Mit dabei sind unter anderem Aktive aus den Projekten Viertelraum, Klimaoasen, Leben im Quartier und digitales Bildungszentrum. Für Kinder wird es einen Zirkusworkshop geben.

Zum Hintergrund der Veranstaltung:

#MehrÄlterBunter will die Kultur der Zusammenarbeit in der Stadt weiterbringen, denn für die großen Aufgaben der Zukunft – Klima, Demografie, Digitalisierung – braucht es eine neue, agile Form der Kooperation aller. Hierzu wurden in den vergangenen Monaten drei zentrale Formate entwickelt:

•    #Picknick2030:
Die #Picknicks2030 sind Keimzelle für Ideen, aus denen sich im Rahmen weiterer Projektveranstaltungen dann Bürgerinnen- und Bürger-Projekte formen.

•    #Projektwerkstatt:
Die digitale Projektwerkstatt bietet monatlich Raum für Einzelpersonen und Gruppen, um deren Ideen zu verwirklichen. Sie finden Mitstreitende oder guten Rat.

•    #Utkiek:
Der #Utkiek ist das große Vernetzungstreffen für alle Akteurinnen und Akteure. Ideen und laufende Projekte, aber auch Weiterentwicklung zur kokreativen Stadt Oldenburg stehen im Mittelpunkt.

Alle Informationen rund ums das Beteiligungsformat #MehrÄlterBunter finden sich auf dem städtischen Beteiligungsportal www.gemeinsam.oldenburg.de/demografie. Hier können Ideen aus der Bürgerschaft öffentlich bekannt gemacht, für Menschen geworben oder um Unterstützung angefragt werden.

Siehe auch  Bloherfelde: Frühlingsfest auf dem Marktplatz am 25. Mai

Bei weiteren Rückfragen helfen Susanne Jungkunz, Stadt Oldenburg, per E-Mail an susanne.jungkunz@stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-2448 und Roland Wehking, IPG Oldenburg, per E-Mail an r.wehking@partizipativ-gestalten.de oder telefonisch unter 0441 99848953 weiter.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg