Geplatzte Wasserleitung setzt Keller unter Wasser

Geplatzte Wasserleitung setzt Keller unter Wasser
Reparaturarbeiten: Das Leck an der beschädigten Transportleitung konnte noch am frühen Morgen abgedichtet werden. Foto: Stadt Oldenburg

Geplatzte Wasserleitung setzt Keller unter Wasser

Oldenburg. Eine geplatzte Wasserleitung hat am frühen Montag, 12. Dezember, für Aufregung in Eversten gesorgt. Kurz nach 3 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr der Stadt Oldenburg zum Einsatz in die Vereinigungsstraße gerufen. Im Bereich der Bruchstelle der unterirdischen Leitung war die Fahrbahn in Folge der Unterspülung abgesackt. Verkehrsflächen, aber auch Privatgrundstücke wurden überschwemmt. Das austretende Wasser floss in Richtung Marschweg. Die Feuerwehrkräfte, die im Laufe des Einsatzes durch die Freiwilligen Feuerwehren Eversten und Osternburg verstärkt wurden, mussten Wasser aus insgesamt sechs Kellern in Häusern am Marschweg und an der Vereinigungsstraße abpumpen. Gegen 5 Uhr konnte das Leitungsleck abgedichtet werden. Vorsorglich wurde in sechs Häusern am Marschweg vorübergehend die Stromversorgung abgeschaltet.

Transportleitung rund 50 Jahre alt

Beim beschädigten Rohr handelt es sich um eine Transportleitung im Netz der Verkehr und Wasser GmbH (VWG), die Rohwasser vom Wasserwerk Sandkrug zum Pumpwerk in Bloherfelde befördert. Die aus dem Jahr 1970 stammende Gussleitung hat einen Durchmesser von 30 Zentimetern. Die Trinkwasserversorgung einzelner Haushalte war nicht betroffen. Als Ursache für den Bruch wird ein Frostschaden vermutet. Die VWG geht davon aus, dass die Transportleitung im Laufe des Tages wieder in Betrieb genommen werden kann. Die Grube an der Bruchstelle soll bis zum Abend verfüllt werden.

Vereinigungsstraße bis 16. Dezember gesperrt

Die Reparaturarbeiten in der Vereinigungsstraße nehmen indes mehr Zeit in Anspruch. Die Straße wird ab dem Kreuzungsbereich Amannstraße bis Ecke Schillerstraße voraussichtlich bis einschließlich Freitag, 16. Dezember, für alle Verkehrsteilnehmenden voll gesperrt. Die Schule an der Kleiststraße ist über die Schillerstraße erreichbar. Der Geh- und Radweg zwischen der Vereinigungsstraße und der Straße Marschweg kann weiterhin benutzt werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmende werden gebeten, den Bereich zu umfahren.

Siehe auch  Neues Sport- und Gesundheitsbad am Flötenteich setzt auf Photovoltaik

Der Marschweg war während des Einsatzes zeitweise halbseitig gesperrt. Es kam zu Behinderungen im Berufs- und Schulverkehr. Die Feuerwehr konnte gegen 9.15 Uhr abrücken.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg