#NDRfragt: Knappe Mehrheit der Befragten schützen sich bereits vor Klimafolgen

#NDRfragt: Knappe Mehrheit der Befragten schützen sich bereits vor Klimafolgen

#NDRfragt: Knappe Mehrheit der Befragten schützen sich bereits vor Klimafolgen

Für den Norden war es ein wechselhafter Sommer mit Trockenheit und Hitze, aber auch Starkregen und Sturm. Solche Wetterphänomene sehen Wissenschaftler immer häufiger als Folge des Klimawandels. Wie bereiten sich die Norddeutschen auf diese Veränderungen vor? Die Ergebnisse der aktuellen #NDRfragt Umfrage zum Thema „Klimawandel – wie anpassen?“ zeigen: Gut die Hälfte der Befragten hat bereits persönliche Maßnahmen gegen Klimafolgen ergriffen, besonders gegen Hitzewellen (30%) und Wassermangel (29%).

Die Umfrageergebnisse von #NDRfragt sind nicht repräsentativ, geben aber Aufschluss darüber, was die Norddeutschen bewegt. Denn die Antworten werden nach den statistischen Merkmalen Schulabschluss, Alter, Geschlecht und Bundesland gewichtet, um Verzerrungen herauszurechnen. 17.822 Menschen beteiligten sich an der #NDRfragt Umfrage zum Thema „Klimawandel – wie anpassen?“.

Folgen des Klimawandels bereits spürbar

Fast 90 Prozent der Befragten nehmen bereits die Folgen des Klimawandels in ihrem Kreis (Stadt/Landkreis) wahr, vor allem in Form von Hitzewellen (71%), Starkregen/Stürmen (59%) und Dürren (51%). Fast zwei Drittel der Befragten bewerten die Anpassungen an den Klimawandel in ihrem Kreis (Stadt/Landkreis) als nicht ausreichend. Aber: Viele Befragte fühlen sich schlecht über die Maßnahmen informiert und wissen nicht, was vor Ort konkret umgesetzt wird.

Unter denen, die bereits persönliche Maßnahmen gegen Klimafolgen ergriffen haben, sorgten die meisten (66%) für mehr Begrünung und Beschattung im Garten und knapp die Hälfte (45%) für Wärmedämmung/Hitzeschutz (45%) umgesetzt. 18 Prozent haben eine Versicherung gegen Klimaschäden abgeschlossen.

Jetzt für #NDRfragt registrieren

Mit #NDRfragt baut der NDR eine Community von Norddeutschen auf, die regelmäßig zu relevanten Themen per Online-Umfrage befragt wird. Mittlerweile sind mehr als 28.000 Norddeutsche Mitglied der #NDRfragt-Gemeinschaft. Über die Ergebnisse der Umfragen berichtet der NDR in seinen Programmen.

Siehe auch  Grimme Online Award und Deutscher Podcast Preis für NDR Podcast-Koproduktionen

Für die Umfrage-Gemeinschaft #NDRfragt können sich Interessierte fortlaufend unter NDR.de/NDRfragt anmelden. Registrierte erhalten regelmäßig per E-Mail-Einladungen zu neuen Umfragen. Für Befragungen registrieren können sich alle, die mindestens 16 Jahre alt sind und in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Bremen wohnen.

Pressemeldung von  NDR