Lesung im Theater Bremen: Moritz Rinke liest aus „Unser kompliziertes Leben“

Lesung im Theater Bremen: Moritz Rinke liest aus „Unser kompliziertes Leben“

Lesung im Theater Bremen: Moritz Rinke liest aus „Unser kompliziertes Leben“

Er jagt im Ghostbusters-Anzug an der Seite seines besorgten Sohnes Corona-Geister, schreibt nach dem Vorbild von Dürrenmatts „Die Physiker“ das neue Virologen-Drama und führt Selbstgespräche nach endlosen Netflix-Abenden, während das Land sich mit Faxmaschinen und Leitzordnern dem Virus entgegenstellt. Er versucht, den Brexit mit einer Gabel zu verhindern und läuft mit Trump als Räuber Hotzenplotz zum Kapitol; er lauscht dem Flüstern in den Straßen Antalyas nach dem gescheiterten Putschversuch und sucht verzweifelt Antworten auf unmögliche Fragen, als russische Panzer durch die Ukraine rollen; er schaut auf das Mittelmeer und nach Syrien und denkt über die Idee Europas nach, die in den letzten Jahren immer kleiner und kälter zu werden schien: Moritz Rinke unternimmt in seinem neuesten Buch „Unser kompliziertes Leben“ eine Reise durch unsere Zeit und die Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. In Worpswede geboren, ist die Lesung im Theater Bremen für den Wahlberliner ein Heimspiel, denn gleich zwei Dinge verbinden ihn mit der Hansestadt: zum einen hat er mit „Rinkes Raute“ eine wöchentliche Kolumne im Weser-Kurier, in der auf Bremen, die Welt und auch immer wieder auf den Fußball schaut, zum anderen ist Rinke offizieller Botschafter des SV Werder Bremen und Mitbegründer der DFB-Autorennationalmannschaft. Der Autor und Dramatiker Moritz Rinke liest am Mittwoch, dem 15. März um 19:30 Uhr im Theater am Goetheplatz. Karten gibt es online unter www.theaterbremen.de und an der Theaterkasse.

Lesung: Moritz Rinke „Unser kompliziertes Leben“ am Mittwoch, dem 15. März um 19:30 Uhr im Theater am Goetheplatz.

Siehe auch  „Der Zauberer von Oz“: Theater 11 gastiert im Theater Bremen

Pressemeldung von  Theater Bremen