Hochschule hat „keinen Platz für Rassismus“

Hochschule hat „keinen Platz für Rassismus“

Hochschule hat „keinen Platz für Rassismus“

Eine Sitzgelegenheit mit einem deutlichen Statement: Die Hochschule Bremerhaven hat auf ihrem Campus, direkt neben dem Studierendencafé StuCa, eine neue Bank als Zeichen gegen Rassismus aufgestellt. „Bremerhaven hat eine lange Tradition der Einwanderung und der Vielfalt. Unsere Hochschule ist stolz darauf, ein Teil dieser Tradition zu sein. Wir möchten dazu beitragen, dass die Stadt ein Ort bleibt, an dem Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen willkommen sind. Mit der ‚Bank gegen Rassismus‘ setzen wir öffentlich ein Zeichen gegen Ausgrenzung jeglicher Art. Wir sind nicht nur ein Ort des Lernens und der Forschung, sondern auch ein Ort der Begegnung und des internationalen Austauschs“, sagt Prof. Dr. Dr. Alexis Papathanassis, Rektor der Hochschule Bremerhaven. Gestiftet wurde die Bank vom Bremerhavener Sinti-Verein e.V..

Inzwischen ist die „Bank gegen Rassismus“ in zahlreichen deutschen Städten zu finden. Auch in Bremerhaven kann man bereits seit längerem auf ihr Platz nehmen, unter anderem vor der Weser-Elbe Sparkasse im Columbus Center. Die Besonderheit: Auf der rechten Seite fehlt ein Stück Sitzfläche. Dies soll das Motto „Kein Platz für Rassismus“ symbolisieren. An der Hochschule Bremerhaven hat sich Andreas Seegelken, Leiter des Gebäudemanagements, darum gekümmert, dass der Campus mit einer solchen Bank ausgestattet wird: „Die Zusammenarbeit mit dem Bremerhavener Sinti-Verein war sehr unkompliziert. Innerhalb kurzer Zeit war der Transport organisiert und ein passender Platz für die Bank gefunden.“ Aktuell wird die Bank lackiert, damit sie dem rauen Bremerhavener Wetter noch lange trotzen kann. Für das kommende Jahr ist geplant, eine zweite „Bank gegen Rassismus“ auf dem Campusgelände aufzustellen.

Siehe auch  Hochschule Bremerhaven verlängert Bewerbungsfrist für das Sommersemester

Menschen aus rund 40 Ländern studieren und arbeiten an der „Hochschule am Meer“ – nicht nur in den englischsprachigen Studiengängen. Bereits vor ihrer Ankunft in Bremerhaven erhalten internationale Studierenden vom International Office viele hilfreiche Informationen, die für einen guten Start an der Hochschule sorgen. Vor Ort werden sie bei notwendigen Formalitäten, bei der Wohnungssuche und anderen Fragen zum Thema Leben und Studieren in Bremerhaven unterstützt. Gemeinsame Exkursionen, Veranstaltungen und Partys helfen ihnen dabei, sich in dem neuen Land und an der Hochschule einzuleben. Ergänzend bieten Studierende im Rahmen des Peer to Peer-Angebots „StudiTalk“ des Zentrums für Cancengerechtigkeit und Diversity Sprach- und Lerntandems an.

Mit Begeisterung studieren, lehren und forschen – dafür steht die Hochschule Bremerhaven. In mehr als 20 praxisnahen und innovativen Studiengängen profitieren die rund 3.000 Studierenden von der engen Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft und modernen Lehr- und Lernansätzen. Die zahlreichen Forschungsaktivitäten der „Hochschule am Meer“ wurden bereits vielfach ausgezeichnet und unterstützen nachhaltige Entwicklungen in der Region und darüber hinaus.

Pressemitteilung von: Hochschule Bremerhaven