Eingeloggt! Oldenburg: Digitale Teilhabe für Neugierige von Alt bis Jung

Eingeloggt! Oldenburg: Digitale Teilhabe für Neugierige von Alt bis Jung

Eingeloggt! Oldenburg: Digitale Teilhabe für Neugierige von Alt bis Jung

Oldenburg. Vom 24. bis 30. April 2023 kommt mit Eingeloggt! Oldenburg zum ersten Mal die Themenwoche für Digitalisierung in unsere Stadt. Das Ziel: Initiativen, Verbände und Akteurinnen und Akteure aus unserer Stadt zeigen, welche digitalen Angebote und Projekte kostenfrei für aktive Oldenburgerinnen und Oldenburger – und alle, die es noch werden wollen – zur Verfügung stehen. Die Eingeloggt!-Woche lädt Neugierige von Alt bis Jung dazu ein, ihre Begeisterung für das Bloggen, Surfen im Internet, Eintauchen in virtuelle Welten aber auch das Programmieren zu entdecken.

Koordinatorin Susanne Jungkunz von der Stadt Oldenburg: „In diesem Jahr bietet Eingeloggt! Oldenburg erstmals die Chance, sich auch in unserer Stadt eine Woche lang den Herausforderungen der digitalen Welt zu stellen: In spannenden Workshops und Mitmachangeboten können alle Interessierten einen spielerischen und auch kritischen Umgang mit Hard- und Software erproben und herausfinden, wie viel Spaß und Kreativität die digitale Welt eigentlich bietet.“

Programmleiter Jonathan Petzold von der Hamburger Körber-Stiftung ergänzt: „Die Alterung der Gesellschaft und die voranschreitende Digitalisierung sind zwei Megatrends, die zusammengedacht werden müssen. Mit digitalen Mitteln können ältere Menschen lange selbstbestimmt am Leben teilhaben und sich ihre Selbstständigkeit bewahren. Das wollen wir mit Eingeloggt! unterstützen – und wir sind froh, dass die Stadt Oldenburg mit an Bord ist.“

Wie und wo können Angebote eingetragen werden?

Ab sofort können sich Oldenburger Initiativen, Organisationen und Vereine, die in der Woche vom 24. bis 30. April Events rund um das Thema Digitalisierung veranstalten wollen, auf der offiziellen Website unter oldenburg.eingeloggt.net eintragen. Hier haben Veranstaltende die Möglichkeit, Inhalte und Informationen zu ihren kostenlosen Angeboten (wie beispielweise Adresse, Anmeldedetails, Anzahl der Plätze oder erforderliche Hardware) zu veröffentlichen. Egal, ob es ein Workshop zum Smartphone oder zu Video-Konferenzen ist, es ums Programmieren geht oder man in die virtuelle Welt eintaucht – der Fantasie und den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Siehe auch  Fairplay trotz roter Karten – Glückscent als gutes Omen

Wer sein Angebot bis Mittwoch, 8. März, online einstellt, wird auch im gedruckten Programmheft erscheinen. Digitale Eintragungen sind bis kurz vor Start der Woche möglich.

Was genau ist Eingeloggt!?

Eingeloggt! fand zum ersten Mal 2019 auf Initiative der Körber-Stiftung, der Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen und der Hamburger Volkshochschule in Hamburg statt. Ziel ist es, vor allem ältere Menschen an den Möglichkeiten der Digitalisierung teilhaben zu lassen. Seit 2023 findet Eingeloggt! erstmals in weiteren Städten statt. Das Projekt bringt Menschen zusammen und fördert mit praxisorientierten Mitmach-Angeboten das Verständnis für eine zunehmend digitalisierte Welt.

Oldenburg hat sich zu diesem Zweck mit der Körber-Stiftung zusammengetan. Die Verbindung besteht bereits seit einigen Jahren. So hatte die Stiftung die Erstellung der Oldenburger Demografiestrategie „Mehr Mut. Gemeinsam.“ unterstützt.

Wer gehört zum Orgateam von Eingeloggt! Oldenburg?

Die Organisationsgruppe der Oldenburger Eingeloggt!-Woche besteht aus Bürgerinnen und Bürgern unterschiedlichen Alters, Menschen aus der Wissenschaft, dem OFFIS, der Oldenburger Volkshochschule, der Stadtverwaltung und der Körber-Stiftung. Für sie alle ist Teilhabe heute und besonders morgen mit Digitalisierung verbunden: Als Chance für ein selbstbestimmtes Leben, aber auch als Herausforderung – denn niemand soll durch Digitalisierung von Teilhabe ausgeschlossen werden.

Wo kann ich mehr erfahren?

Rückfragen zum Projekt und der Eingeloggt!-Woche in Oldenburg beantwortet Susanne Jungkunz unter Telefon 0441 235-2448, per E-Mail an susanne.jungkunz[at]stadt-oldenburg.de oder die Website oldenburg.eingeloggt.net »

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg  .