Oldenburg-Pass als Türöffner gerne genutzt

Oldenburg-Pass als Türöffner gerne genutzt

Oldenburg-Pass als Türöffner gerne genutzt

Oldenburg. Mittendrin statt nur dabei: Die Stadt Oldenburg erleichtert über den Oldenburg-Pass einkommensschwachen Bevölkerungsgruppen durch finanzielle Ermäßigungen den Zugang zu vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Dies kann zum Beispiel die Teilnahme an einer Weiterbildung sein oder Besuche kultureller Veranstaltungen, von Theatern und Museen, Bibliotheken und Musikschulen. Außerdem werden Rabatte in einigen Geschäften gewährt und Mitgliedschaften in Sportvereinen unterstützt. Auch Tickets für Heimspiele der EWE Baskets, des VfB Oldenburg und des VfL Oldenburg gibt es vergünstigt. In diesem Jahr stehen im Budget des Oldenburg-Passes insgesamt 95.000 Euro zur Verfügung.

Wer kann den Pass erhalten?

Der Oldenburg-Pass wird ausgegeben an Oldenburgerinnen und Oldenburger, die Wohngeld, Bürgergeld, Sozialgeld, Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen. Antragstellende müssen den Haupt- oder alleinigen Wohnsitz in Oldenburg haben.

Wo bekomme ich den Pass?

Interessierte können den Oldenburg-Pass online beantragen unter www.oldenburg.de/oldenburgpass » oder persönlich bei der Stadt Oldenburg, Bürgerbüro Mitte, Fundbüro (Pferdemarkt 14). Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags, jeweils von 8 bis 12 und 14 bis 15.30 Uhr. Der Oldenburg-Pass wird bei einer Beantragung vor Ort direkt ausgehändigt. Schriftlich und online gestellte Anträge werden in der Regel innerhalb von einer Woche bearbeitet. Bei der Ausgabe des Oldenburg-Passes wird ein Infoblatt mit herausgegeben, aus dem sich weitere Informationen zur Verwendung und zu Angeboten ergeben. Dieses Infoblatt ist in verschiedenen Sprachen erhältlich.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Wer einen Oldenburg-Pass beantragt, benötigt einen aktuellen (gültigen) Leistungsbescheid sowie einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass). Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre kann der Oldenburg-Pass nur durch einen Erziehungsberechtigten beantragt werden.

Siehe auch  Hier blitzt die Stadt Oldenburg ab dem 19. September 2022

Was kostet der Pass?

Der Oldenburg-Pass kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14. Lebensjahr. Der Pass ist nicht übertragbar und muss auf Verlangen
vorgezeigt werden. Der Oldenburg-Pass ist ein Jahr lang ab Ausstellung gültig.

Welche Ermäßigungen werden gewährt?

Nachfolgend sind einige Beispiele für Vergünstigungen, die im Rahmen des Oldenburg-Passes gewährt werden, aufgelistet.

  1.     Schwimmkurse: Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, die einen Schwimmkurse im OLantis, beim BTB oder beim TUS Bloherfelde besuchen, kann bei regelmäßiger Teilnahme (80 Prozent der Kursstunden) ein Betrag von 60 Euro erstattet werden. Der Zuschuss wird ausgezahlt, wenn eine Teilnahmebescheinigung im Fundbüro des Bürgerbüros Mitte vorgelegt wird. Es werden maximal zwei Schwimmkurse pro Person erstattet.
  2.     Bildungsgutscheine: Es werden Bildungsgutscheine im Wert von bis zu 200 Euro pro Person ausgegeben. Diese können für Kurse bei den folgenden Bildungseinrichtungen eingelöst werden:
  •     Evangelisches Zentrum für Bildung in der Pflege, Artillerieweg 37, Telefon 0441 74163
  •     Evangelische Erwachsenenbildung Oldenburg, Peterstraße 38, Telefon 0441 925620
  •     Evangelische Familienbildungsstätte, Gorch-Fock-Straße 5 a, Telefon 0441 48065690
  •     IBIS-Interkulturelle Arbeitsstelle, Klävemannstraße 16, Telefon 0441 92058210
  •     Johanniter-Unfall-Hilfe, Industriestraße 1, Telefon 0441 9719047
  •     Katholische Erwachsenenbildung, Peterstraße 6, Telefon 0441 35071571
  •     Stiftung Hospizdienst, Haareneschstraße 62, Telefon 0441 7703460
  •     Volkshochschule Oldenburg, Karlstraße 25, Telefon 0441 9239150
  •     Werkschule Oldenburg, Rosenstraße 41, Telefon 0441 9990840

Gegen Vorlage der Anmeldebestätigung gibt es dann im Fundbüro die jeweiligen Bildungsgutscheine, solange der Vorrat reicht.

  1.     Gutscheine für Sport und Kultur: Bei der Beantragung des Oldenburg-Passes gibt es zwei Gutscheine pro Person im Wert von je 10 Euro. Diese können bei den teilnehmenden Einrichtungen und Vereinen (auf der Rückseite des Gutscheines) eingelöst werden. Es konnten für dieses Jahr auch die großen Oldenburger Sportvereine (EWE Baskets Oldenburg, VfB Oldenburg und VfL Oldenburg) mit ins Boot geholt werden. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.
  2.     Freibadsaison im OLantis: Während der Freibadsaison im OLantis kann jeden Tag umsonst gebadet werden. Auch dieses Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.
Siehe auch  „Gemeinsam unterschiedlich“: Vielfältiges Programm zum 8. Diversity-Tag

Wie viele Pässe wurden in den Vorjahren herausgegeben?

Im vergangenen Jahr wurden 4.013 Oldenburg-Pässe von der Stadtverwaltung herausgegeben – damit war die Nachfrage geringer als in 2022 (4.680 Pässe), aber höher als in den Jahren vor der Corona-Pandemie (2019 waren es 3.520 Pässe, 2018 wurden 3.715 Pässe ausgegeben).

Mehr erfahren?

Weitere Informationen und Auskünfte gibt es online unter www.oldenburg.de/oldenburgpass » oder beim ServiceCenter der Stadt Oldenburg telefonisch unter 0441 235-4444 oder einfach die 115 wählen.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg