Schwäne verirren sich auf die A1

Ein Verkehrsteilnehmer meldete am Mittwoch, 09. Oktober 2019, gegen 8:55 Uhr, zwei Schwäne auf der Fahrbahn der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen.

Diese sollten sich in den abgesperrten Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Vechta verirrt haben. Als Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn vor Ort eintrafen, erkannten sie auch, warum die Schwäne auf Abwegen waren.

Ein weiterer Schwan hielt sich im Bereich des dortigen Wildschutzzaunes auf und fand keinen Ausweg aus dem Gefahrenbereich der Autobahn. Die Beamten konnten den Schwan über ein Tor im Bereich des Parkplatzes Bakumer Wiesen von der Autobahn treiben.

Hier begab er sich auf einen angrenzenden Kanal und schwamm davon. Auch seine besorgten Freunde verließen daraufhin unverletzt die Autobahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.