Schwerer Verkehrsunfall – Fußgänger in Lebensgefahr

Nach einem schweren Verkehrsunfall an der Ammerländer Heerstraße musste ein 32-jähriger Oldenburger mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte der 32-Jährige am Montag (14.1.2019) um 7.25 Uhr in Höhe der Bushaltestelle “Bauhof Freytag” die Fahrbahn der Ammerländer Heerstraße überqueren. Dabei wurde er von einem 30-jährigen Autofahrer aus Bremen erfasst, der mit seinem Opel Astra ebenfalls auf der Ammerländer Heerstraße unterwegs war. Der Fußgänger wurde bei dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn geschleudert.

Aufgrund der Bergung des Verletzten und der Unfallaufnahme kam es auf der Ammerländer Heerstraße vorübergehend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei sucht zur Klärung des Unfallherganges noch weitere Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 790-4115 zu melden.