Verkehrsbehinderungen zum Kramermarktsumzug

Verkehrsbehinderungen zum Kramermarktsumzug

Verkehrsbehinderungen zum Kramermarktsumzug

Oldenburg. Anlässlich des 416. Oldenburger Kramermarktes findet am Samstag, 30. September, von etwa 13.45 bis 16.30 Uhr der traditionelle und landesweit bekannte Festumzug statt. Dafür werden bereits ab etwa 12 Uhr weite Bereiche der Innenstadt bis zu den Weser-Ems-Hallen für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Da der innenstadtnahe Bereich während des Umzuges vom Kraftfahrzeugverkehr weder angefahren noch verlassen werden kann, sollte dieser großräumig über den Autobahnring umfahren werden. Der Hauptbahnhof ist während des Kramermarktumzugs über die Amalienstraße, Huntestraße, Stau und Güterstraße erreichbar. Die Innenstadtkrankenhäuser können über die BAB-Anschlussstelle OL-Haarentor und die Ofener Straße/Peterstraße erreicht werden. Auf Grund des hohen Besucherandrangs vor dem Beginn des Festumzugs wird empfohlen, bereits rechtzeitig geeignete Ausweichrouten zu nutzen.

Gerne auf Fahrrad ausweichen

Den Oldenburger Besucherinnen und Besuchern des Festumzugs wird empfohlen, das Fahrrad zu benutzen, da die VWG zwischen 13.30 und 16.30 Uhr den Busverkehr ebenfalls einstellen wird. Danach und an allen weiteren Kramermarktstagen erweitert die VWG wieder das Fahrplanangebot mit zahlreichen Zusatzfahrten zum Festgelände an den Weser-Ems-Hallen und Zusatzfahrten der Nachtexpressbusse. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website unter www.vwg.de » und in der elektronischen Fahrplanauskunft unter www.fahrplaner.de ».

Kostenlose Großparkplätze für Auswärtige

Auswärtige Besuchende, die mit dem Pkw anreisen, werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorrangig auf den kostenlosen Großparkplätzen am Oldenburger Autobahnring abzustellen und den Linienverkehr zu nutzen.

Wann werden welche Straßen gesperrt?

Für den Kramermarktsumzug werden folgende Straßen am Samstag, 30. September, zwischen etwa 12 und 16.30 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt:

Ab circa 12 Uhr der Straßenzug Prinzessinweg/Gerberhof/Tirpitzstraße/Hindenburgstraße zwischen Bloherfelder Straße und Lindenallee, die Hindenburgstraße/Roonstraße von Lindenallee bis Theaterwall, die Cäcilienstraße, Roggemannstraße, Moltkestraße, Herbartstraße und die Wienstraße.

Siehe auch  Handlettering trifft auf florale Aquarellmotive

Ab circa 13.20 Uhr die Straßen Theaterwall und Heiligengeistwall, Am Stadtmuseum, Donnerschweer Straße und Neue Donnerschweer Straße zwischen dem Pferdemarkt und der Lindenstraße, Straßburger Straße, Berliner Platz und Maastrichter Straße sowie die Ofener Straße ab der Kreuzung Herbartstraße/Peterstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Ab circa 13 Uhr der Straßenzug Bernhardstraße/Prinzessinweg zwischen Wienstraße und Bloherfelder Straße.

Ab circa 14.30 Uhr muss auch der Straßenzug Meinardusstraße/Lindenallee kurzzeitig gesperrt werden.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg