Rathausmarkt und Kasinoplatz erstrahlen in neuem Glanz

Rathausmarkt und Kasinoplatz erstrahlen in neuem Glanz
Moderne Lichtstelen ersetzen die alten Kugel-Leuchten auf dem Rathausmarkt und dem Kasinoplatz. Foto: Stadt Oldenburg

Rathausmarkt und Kasinoplatz erstrahlen in neuem Glanz

Oldenburg. Die ersten Kugel-Leuchten auf dem Rathausmarkt und dem Kasinoplatz sind ausgetauscht: Neue Lichtstelen mit LED-Leuchten ersetzen nach und nach die altbekannte Beleuchtung aus den siebziger Jahren. Zusätzlich zu den Stelen ist die Installation von Bodenstrahlern am Rathaus und an einzelnen Bäumen vorgesehen, dafür müssen einige Kabel neu verlegt werden. Die Bauarbeiten sind bis Mai 2023 geplant und teilweise bereits umgesetzt.

„Ich freue mich, dass mit dem Rathausmarkt und dem Kasinoplatz nun zwei weitere zentrale Anlaufpunkte der Fußgängerzone im Zuge unserer Innenstadtstrategie modernisiert werden“, so Innenstadtmanager Steffen Trawinski. „Die Beleuchtung trägt maßgeblich zur Atmosphäre dieser Orte bei, sodass die neuen Lichtstelen und die Bodenstrahler rund um den Marktplatz zusätzliche Aufenthaltsqualität schaffen.“

Neben der modernisierten Beleuchtung beinhalten die Umgestaltungspläne rund um die Lamberti-Kirche auch neugeschaffene Sitzmöglichkeiten, die die Orte zusätzlich aufwerten sollen.

„Perspektive Innenstadt!“ in der Oldenburger City

Finanziert werden die Modernisierungsmaßnahmen in Höhe von rund 17.000 Euro auf dem Kasinoplatz und rund 120.000 Euro auf dem Rathausmarkt größtenteils über die Fördermaßnahme „Perspektive Innenstadt!“ des Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung. Die Förderquote für Projekte beträgt 90 Prozent, zehn Prozent der förderfähigen Kosten müssen über Eigenmittel finanziert werden.

Das im Amt für Wirtschaftsförderung angesiedelte Innenstadtmanagement hat noch 15 weitere Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt koordiniert, die im Rahmen des Förderprogramms umgesetzt wurden und werden. Hierzu zählen beispielsweise der 2022 erstmals initiierte „Weihnachtszauber“-Markt auf dem Waffenplatz, die Mitte Januar 2023 aufgestellte temporäre Eislauffläche, Spiel- und Sportelemente, der Einsatz von digitalen Displays oder auch die Neukonzeptionierung der Stadtgärten

Siehe auch  Neu in der Innenstadt: Pop-up-Wettbewerbsprojekte in der Umsetzung

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg