ProMentes: Studierende in der Abschlussphase und engagierte Führungskräfte gesucht

ProMentes: Studierende in der Abschlussphase und engagierte Führungskräfte gesucht
Mentor:innen unterstützen und beraten Absolvent:innen in Karrierefragen, ermöglichen Einblicke in zukünftige Arbeitsfelder, geben Feedback und eröffnen neue Netzwerke. Foto: Harald Rehling/ Universität Bremen

ProMentes: Studierende in der Abschlussphase und engagierte Führungskräfte gesucht

Im September geht das berufsorientierte Mentoring-Programm der Universität Bremen ProMentes in die zwölfte Runde. Engagierte Führungskräfte aus Wirtschaft, Kultur und Verwaltung beraten und betreuen als Mentorinnen und Mentoren zehn Monate lang Studierende, Absolventinnen und Absolventen, die kurz vor dem Einstieg ins Berufsleben stehen.

Ziel ist es, den Start ins Berufsleben zu erleichtern, Unternehmen Kontakt zu qualifizierten und motivierten Nachwuchskräften zu vermitteln und Verbindungen genauso wie Netzwerke zwischen den Studierenden der Universität Bremen und den Unternehmen der Region aus- und aufzubauen.Mentorinnen und Mentoren unterstützen und beraten Absolventinnen und Absolventen in Karrierefragen, ermöglichen einen realitätsnahen Einblick in zukünftige Arbeitsfelder, geben Feedback und eröffnen neue Netzwerke. Aber auch die erfahrenen Führungskräfte profitieren. So werden Einblicke in aktuelle Studieninhalte gewährt und Kontakte zu motivierten Nachwuchskräften hergestellt. Auch der Aus- und Aufbau neuer Netzwerke kommt beiden Seiten zugute.

Programm ist erfolgreich

„Die Resonanz ist nach wie vor sehr groß. Das Programm hat sich in Bremen etabliert,“ sagt Koordinatorin Wiltrud Hoffmann von der Universität Bremen. „Wir freuen uns darüber, dass sich viele Führungskräfte aus unterschiedlichen Bereichen beteiligen und ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben möchten.“

24 Führungskräfte unterstützen derzeit Studierende und Absolventinnen und Absolventen. Seit dem Start des Programms ProMentes haben schon 300 Tandems (Mentor:in-Mentee-Partner:innen) das Programm durchlaufen. Nahezu alle Mentees sind in den Beruf eingestiegen, einige haben sich für ein weiterführendes Studium oder eine Dissertation entschieden.

Am laufenden Programm nehmen unter anderem Mentees aus den Studiengängen Komplexes Entscheiden, Medienkultur und Globalisierung, Germanistik, Produktionstechnik, Transkulturelle Studien, Public Health, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen teil.

Siehe auch  Deloitte kürt Amagno erneut zu einem der schnellst wachsenden Technologieunternehmen

Die Bewerbungsfrist für Studierende in der Abschlussphase und Absolventinnen und Absolventen, die an der Schwelle zum Berufsleben stehen und die professionelle Unterstützung nutzen möchten, läuft bis zum 24. April 2022. Interessierte Führungskräfte, die den engagierten Nachwuchs kennenlernen und ihre Erfahrungen weitergeben möchten, können sich ganzjährig bewerben.

Quelle Pressemeldung von  Universität Bremen