Onlinezahlung – Die beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet

Onlinezahlung

Onlinezahlung – Die beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet

Onlinezahlung – Sie haben sich schon immer einmal gefragt, was die beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet sind? Dann sind Sie hier genau richtig. In diesem Artikel erhalten Sie nämlich zahlreiche Informationen über die beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet.

 

Ergebnisse aus einer Studie der Onlinezahlung

Durch eine Studie wurde bekannt, dass die Online-Shopper am häufigsten auf die Bezahlung per Rechnung zurückgreifen. Es handelt sich um die beliebteste Zahlungsmöglichkeit. Sie kann sogar Jahr für Jahr mehr an Umsatzteilen gewinnen. Allerdings wird in letzter Zeit aufgrund der Coronakrise verstärkt auf PayPal-Zahlungen zurückgegriffen.

 

Welche drei Zahlungsmethoden sind die beliebtesten? Onlinezahlung

Insgesamt werden 32,8 Prozent von den Online-Käufen mit einer Rechnung gezahlt. Der Kauf auf Rechnung konnte somit um 1,5 Prozentpunkte Zuwachs gewinnen und dies im Vergleich zum Jahr davor. Es gibt auch Anbieter wie zum Beispiel Amazon, die aktiv mit dieser Zahlungsart die Kunden geworben haben. Den Platz zwei bei den umsatzstärksten Zahlungsarten konnte PayPal belegen. Insgesamt wurden 20,2 Prozent der Umsätze mit PayPal bezahlt. Das Unternehmen konnte somit im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 0,7 Prozentpunkten erwirtschaften. Auf dem dritten Platz liegt das Lastschriftverfahren. Dieses hat einen Umsatzanteil von 18,3 Prozent und verlor im Vergleich zum Vorjahr 1,2 Prozentpunkte.

 

Der mobile Checkout

Momentan beschäftigen sich viele Online-Shop-Betreiber mit dem optimierten Checkout sowie der Einführung der Mobile-Payment-Lösungen. Im Jahre 2020 konnten schon 80 Prozent der Unternehmen mit einem Bezahlprozess punkten, der auf den mobilen Endgeräten optimiert worden ist. Die restlichen Unternehmen beschäftigen sich noch mit der Einführung. Es gibt viele Unternehmen, die ein Bezahlverfahren wie Google Pay oder Apple Pay einführen möchten. Außerdem wollen auch einige Unternehmen chinesische Bezahlverfahren wie Alipay oder WeChat Pay aufgreifen und den Kunden und Kundinnen zur Verfügung stellen.

Siehe auch  NDR Magazin "Markt" deckt auf: Neue Betrugsmasche auf Amazon und Ebay

 

Wie hat sich das Shopping-Verhalten der Bevölkerung aufgrund von Corona verändert?

Durch Corona hat sich nicht nur das Bezahlen am Point of Sale, sondern auch im E-Commerce verändert. Im Zeitraum von März und April 2020 konnten zwei Drittel der Unternehmen ein verändertes Nutzerverhalten feststellen. Es wurde verstärkt auf PayPal zurückgegriffen, da es sich um eine bequeme und schnelle Zahlungsart handelt. Es kam auch vor, dass die Unternehmen einige Omnichannel-Zahlungsarten entfernen mussten. Es war zum Beispiel nicht möglich, mit Nachnahme zu bezahlen. Allerdings sind sich viele Betreiber der Online-Shops sicher, dass die Kunden und Kundinnen auch in Zukunft verstärkt online einkaufen werden.

Die Deadline der PSD2/SCA

Die Händler und Händlerinnen möchten die bevorstehende Deadline für die Payment-Services-Directive 2 sowie der starken Kundenauthentifizierung trotz Coronakrise einhalten. Im Juni 2020 wurde bereits bekannt gegeben, dass sich die Deadline nicht weiter nach hinten verschieben wird. Zu diesem Zeitpunkt hat erst die Hälfte der befragten Unternehmen das 3D-Secure-Verfahren 1.0 benutzt. Dies bedeutet, die andere Hälfte muss dies bis 31. Dezember 2020 noch umstellen. Die Deadline sollte unbedingt eingehalten werden, um ohne Probleme weiter online verkaufen zu können.

 

Welche Datenbasis wurde dafür genutzt?

Als Datenbasis wurde die Studie Online-Payment 2020 benutzt. Diese beinhaltet die Daten von Online-Händlern und Online-Händlerinnen aus unterschiedlichen Branchen und mit verschiedenen Umsatzgrößen. Insgesamt sind in dieser Studie 107 Befragte inkludiert. Zusätzlich haben 22 Händler und Händlerinnen die Fragen beantwortet, die zu den Auswirkungen auf die Online-Shops durch die Coronakrise gestellt worden sind. Die Antworten auf die Zahlungsarten haben Handelsunternehmen getätigt, welche insgesamt einen Nettoumsatz von 23,7 Milliarden Euro aufweisen.

Siehe auch  Kryptowährungen: Das digitale “Gold” erobert die Welt

 

Folgende Zahlungsmethoden wurden im Jahre 2019 am beliebtesten benutzt:

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die beliebtesten Zahlungsmethoden aus dem Jahre 2019:

Wie bereits erwähnt, wurde am häufigsten auf den Kauf auf Rechnung zurückgegriffen. Abgeschlagen an der zweiten und dritten Stelle befinden sich PayPal und der Bankeinzug beziehungsweise die Lastschrift. Anschließend folgt die Kreditkarte. Danach kommen die Finanzierung beziehungsweise der Ratenkauf sowie die Vorkasse beziehungsweise die Überweisung, welche beide ungefähr gleich auf sind. Ein bisschen weniger beliebt ist die Bezahlung bei Abholung. Sonstige Zahlungsmethoden weisen ungefähr einen gleichen Prozentsatz auf wie die Bezahlung bei Abholung. Zum Schluss folgen, in absteigender Reihenfolge, die Sofortüberweisung, Amazon Pay und die Nachnahme.

 

Fazit

Zusammenfassend kann somit geschlussfolgert werden, dass der Einkauf über das Internet immer beliebter wird. Die beliebtesten Zahlungsmethoden sind immer noch der Kauf auf Rechnung, PayPal und die Lastschrift. Jeder Kunde und jede Kundin haben eine eigene beliebteste Zahlungsmethode im Internet.