Feuerwehr erhält neue Drehleiter und ein neues Rettungsboot

Feuerwehr erhält neue Drehleiter und ein neues Rettungsboot

Feuerwehr erhält neue Drehleiter und ein neues Rettungsboot

Oldenburg. Mit Sicherheit gut ausgestattet: Die Feuerwehr Oldenburg erhält eine neue Drehleiter und ein neues Rettungsboot. Beiden Ersatzbeschaffungen hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 11. Juli zugestimmt.

Die Feuerwehr kann sich über die überplanmäßige Bewilligung von 150.000 Euro für eine Drehleiter freuen, da eins der drei in Oldenburg eingesetzten entsprechenden Fahrzeuge erneuert werden muss. Die zuletzt für die Beschaffung der Drehleiter eingeplanten Mittel in Höhe von 700.000 Euro reichen, wie im Rahmen einer Markterkundung festgestellt wurde, nicht aus und haben sich auf Gesamtkosten von 850.000 Euro erhöht.

Zudem wurde die außerplanmäßige Bewilligung in Höhe von 70.000 Euro für die Beschaffung eines Rettungsbootes vom Rat beschlossen. Im Rahmen von Wartungsarbeiten an dem auf der Hunte für Rettungseinsätze stationierten Aluminiumboot wurden dringend notwendige Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen festgestellt. Das Boot ist zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen während der Saison im Oldenburger Yachthafen einsatzbereit stationiert und kann bei Notfallmeldungen umgehend durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr der Feuer- und Rettungswache 2 besetzt werden, um Unglücksstellen wasserseitig anzufahren. Aufgrund des sehr aufwändigen und letztlich unwirtschaftlichen Reparaturbedarfs wurde schnell deutlich, dass das Rettungsboot zeitnah ersetzt werden müsste. Durch die Neuanschaffung entspricht der Einsatzwert des Rettungsbootes den aktuell geltenden Regeln der Technik in Bezug auf Funktionalität sowie Ausstattung und die Zusammenarbeit mit Rettungstaucherinnen und -tauchern bei Wasserunfällen kann darüber hinaus dadurch verbessert werden.

„Damit wir als Feuerwehr bestmöglich für die Sicherheit in Oldenburg sorgen können, müssen wir mit den notwendigen Materialien dafür ausgestattet sein“, so Jens Spekker, Amtsleiter der Feuerwehr. „Die nun bewilligten Möglichkeiten zur Beschaffung des Rettungsbootes und der Drehleiter unterstützen uns dabei, weiterhin für alle Eventualitäten gewappnet zu sein.“

Siehe auch  „Jugend musiziert“: Helfende Hände für Bundeswettbewerb gesucht

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg