„Alle fürs Klima“: Förderung für Klimaschutzprojekte

„Alle fürs Klima“: Förderung für Klimaschutzprojekte

„Alle fürs Klima“: Förderung für Klimaschutzprojekte

Oldenburg. Wer eine gute Idee für ein Klimaschutz-Projekt hat, kann noch bis Ende Februar eine Förderung von bis zu 7.500 Euro bei der Stadt Oldenburg beantragen. Besonders förderwürdig sind Projekte, die zur CO2-Reduktion in Oldenburg beitragen oder die ein klimafreundliches Bewusstsein und Handeln unterstützen. Das Thema kann dabei völlig frei entwickelt werden. So können die Projekte beispielsweise aus den Bereichen Kunst und Kultur, Information und Bildung, Kommunikation und Beteiligung oder Umwelt- und Naturschutz stammen.

Gibt es Beispiele für geförderte Projekte?

Zwei Beispiele für Projekte, die aus dem Programm „Alle fürs Klima“ gefördert werden, stehen derzeit in Oldenburg in der Öffentlichkeit: So hat das dokumentarische Theaterstück „Klima-Monologe“ aus Berlin am Mittwoch, 1. Februar, um 20 Uhr ein Gastspiel in Oldenburg. Die Veranstaltung hat englische, französische und arabische Untertitel. Die Aufführung und die anschließende Diskussion wird über „Students for Future Oldenburg“ und das Oldenburger Staatstheater organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Und die Ausstellung „Bittere Orangen“ läuft noch bis Dienstag, 14. Februar, im Bürgerbüro Mitte. Ab dem 9. Februar können in dem Zusammenhang auf Bestellung im Weltladen ökologisch angebaute und fair gehandelte Orangen gekauft werden.

Welche Projekte wurden bereits umgesetzt?

Seit Sommer 2021 wurden in dem Programm „Alle fürs Klima“ bereits 17 Projekte komplett umgesetzt. So wurden zum Beispiel Lebensmittel gemeinsam ökologisch angebaut, altes Gemüse „gerettet“, mit Musik zubereitet und gegessen oder nach alten Rezepten haltbar gemacht. In weiteren Projekten wurden Gegenstände und Fahrräder in Stand gesetzt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene entwickelten und gestalteten in Schulen, Vereinen und Gruppen Musik, Theaterstücke, Filme, bildende Kunst und Online-Projekte mit Ideen und Visionen für eine nachhaltige Welt.

Siehe auch  Großflächige Asphaltierungsarbeiten in der Bümmersteder Tredde

Bis wann und wo können Anträge gestellt werden?

Über die Vergabe der Mittel wird quartalsweise entschieden. Für das aktuelle Quartal können Anträge noch bis 28. Februar unter www.oldenburg.de/alle-fuers-klima » gestellt werden. Fragen können per E-Mail an klima[at]stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-3089 gestellt werden

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg