Debütfilm fürs Kino: neue Ausschreibung der “Nordlichter”- Talentförderung von NDR, MOIN und nordmedia

Debütfilm fürs Kino: neue Ausschreibung der "Nordlichter"- Talentförderung von NDR, MOIN und nordmedia

Debütfilm fürs Kino: neue Ausschreibung der “Nordlichter”- Talentförderung von NDR, MOIN und nordmedia

Die “Nordlichter” bieten jungen Filmemacher*innen die Chance, ihr Debüt fürs Kino zu realisieren: Bei der neuen Ausschreibung des Talentförderprogramms von NDR, MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und nordmedia werden in Norddeutschland angesiedelte Spielfilmstoffe gesucht. Jedes Projekt wird mit 1.000.000 Euro (netto) unterstützt.

Das Leben und unsere Welt sind voller Umbrüche und Veränderungen. Wie kann das Kino der Zukunft aussehen? Welche Fragen und Geschichten bewegen Nachwuchsfilmemacher*innen? Bei der Ausschreibung sind Konzepte für vielfältig erzählte Geschichten mit originellen Handschriften gesucht, die den Raum Kino in all seinen Facetten ausloten. Mindestens zwei der Nachwuchstalente sollten bei “Nordlichter”-Projekten aus den Bereichen Regie, Drehbuch oder Produktion aus dem Norden kommen bzw. in Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Hamburg ansässig sein.

NDR, MOIN und nordmedia setzen auf eine zeitgemäße und gerechte Repräsentanz von Diversität vor und hinter der Kamera. Die Filme werden nach der Kinoauswertung im NDR Fernsehen und in der ARD Mediathek zu sehen sein.

Einsendeschluss für die Konzepte ist der 15. Februar 2023. Die Infos, mit welchen Unterlagen sich Nachwuchsfilmemacher*innen bewerben können, gibt es unter nordmedia.de/nordlichter bzw. moin-filmfoerderung.de/nordlichter.

Im Oktober hatten zwei “Nordlichter-Dramen” nach einer Kino- und Festivaltour Premiere im NDR Fernsehen: “Am Ende der Worte” mit u. a. Lisa Vicari und Ludwig Trepte (Regie: Nina Vukovic, Buch: Lena Fakler) und “Ein großes Versprechen” mit u. a. Dagmar Manzel und Rolf Lassgård (Regie: Wendla Nölle, Buch: Greta Lorez).

Pressemeldung von  NDR