Kulturetage Oldenburg im Mai 2019

Die Kulturetage Oldenburg stellt das Programm für die Zeit vom 20. bis zum 26. Mai 2019 (21. Kalenderwoche) vor:

 

  1. Mai, 16:00 – 20:00 Uhr, kreativ:LABOR,  Amiko:Treffen junger Neu- und AltoldenburgerInnen

AMIKO — das Projekt für Begegnung von Jugendlichen für Jugendliche verschiedener Nationalitäten.. Jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr wird gelernt, gespielt, gemeinsam Zeit verbracht. Ab 18 Uhr kochen wir gemeinsam, essen und haben Spaß.

 

  1. Mai, 19:30 – 21:30 Uhr, kreativ:LABOR, Treffen: Seebrücke Oldenburg

Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und erwarten von der deutschen und europäischen Politik sofort sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind – kurz: Weg von Abschiebung und Abschottung und hin zu Bewegungsfreiheit für alle Menschen.

 

  1. Mai, 19 Uhr, Studio, Szenische Lesung: Liebe, Leben, Tod und andere Gedanken

Buchvorstellung ( Autor: Torsten Arndt)
Er hat sich jetzt entschieden, seine Texte, eine Reihe von Gedichten und Gedankentexten, in einem Buch zu  veröffentlichen , in denen er die allgegenwärtigen Themen der menschlichen Existenz bearbeitet: mal nachdenklich, mal melancholisch, mal heiter. Und ganz nebenbei lernen wir eine weitere Facette des ›Kultur-Junkies‹ Torsten Arndt kennen.

 

  1. Mai, 19:30 Uhr, Halle, Treffpunkt: Das 52. Oldenburger Rudelsingen| Ausverkauft!

In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen jeden Alters und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live von David Rauterberg und Philip Ritter begleitet.

 

  1. Mai, 20 Uhr, kleine EWE Arena, Comedy: Markus Krebs | Ausverkauft!

Ein einfacher Stehtisch, ein Barhocker, eine Flasche Bier – für einen Abend mit Markus Krebs braucht es nicht mehr. Humor-Prinzip? Irgendwas zwischen Kneipen-Kumpel und Witze-Papst.

 

  1. Mai, 20 Uhr, Halle, Konzert: Youn Sun Nah

›Ein Wunder‹, ›Ganz große Kunst‹, ›Bezaubernd‹ oder ›Weltklasse-Gesang‹ – so titelt die internationale Presse über die Koreanerin, die sich weltweit zu den erfolgreichsten Jazz & Beyond-Sängerinnen unserer Zeit etabliert hat. Mit ihrer individuell artikulierten Universalität ringt Youn Sun Nah dabei dem traditionellen Jazzgesang eine neue Note ab. In Südkorea ist Youn Sun Nah längst eine nationale Berühmtheit!

 

  1. Mai, 11:30 Uhr, Studio, Theater k: ›An der Arche um Acht‹

Ein Kindertheaterstück von Ulrich Hub für Kinder ab 6 Jahren.

Überall nur Eis und Schnee. Und Schnee und Eis. Da wird einem schnell langweilig und man streitet sich. Ob böse Pinguine auch in den Himmel kommen? Plötzlich taucht eine Taube auf und gibt den Pinguinen zwei Tickets für Noahs Arche. Aber die Pinguine sind zu dritt … Ob das wirklich gut geht? Mit viel Witz und Leichtigkeit werden Fragen rund um Gott angesprochen.