Stadtmuseum bringt Podcast heraus

Stadtmuseum bringt Podcast heraus

Stadtmuseum bringt Podcast heraus

Oldenburg. „Museum findet Stadt“ ist nicht nur der Name für die Schließzeitkampagne des Stadtmuseums. Jetzt gibt es auch einen Podcast, der Einblicke hinter die Kulissen des Museums gewährt. Interessierte können sich jeden Monat über eine neue Folge freuen, die auf Spotify, Apple Podcasts und in der Podcastmediathek auf www.museum-findet-stadt.de zu hören ist.

Kaffeepause mit dem Museumsteam
Volontär Claudius Mertins trifft sich jeden Monat mit einem neuen Mitglied des Stadtmuseumsteams zu einer Kaffeepause und unterhält sich mit ihnen über aktuelle Arbeitsschwerpunkte, Projekte und die Herausforderungen, die mit der Neuausrichtung des Museums einhergehen. „Seit Beginn meines Volontariats finde ich es beeindruckend, wie viele Menschen am neuen Stadtmuseum mitwirken und wie unterschiedlich ihre Arbeitsbereiche sind“, erklärt Claudius Mertins die Idee hinter dem Format. „Im Podcast will ich diese Inhalte in lockerer Atmosphäre für alle Interessierten zugänglich machen. Daher auch die Idee, die Gespräche in einer Kaffeepause zu führen.“
In der ersten Folge spricht Volontär Claudius mit Museumsleiter Dr. Steffen Wiegmann über seinen Start in Oldenburg, seine Vision für das neue Stadtmuseum und den besonderen Stellenwert, den gerade Stadtmuseen in einer Stadtgesellschaft von heute einnehmen können.

Die Geschichten der Oldenburgerinnen und Oldenburger

Zusätzlich zum Format „Kaffeepause“ gibt es alle drei Monate noch ein besonderes Extra: In den „Stadtgeschichte(n)“ erzählen unterschiedliche Menschen aus Oldenburg ihre Geschichten und geben Einblick in ihre Perspektiven auf das Leben in der Stadt. Anfang August wird die erste Folge des Formats veröffentlicht. Im Interview erzählt der sprachbegeisterte Jameel Juratly seine Geschichte. Er lebt seit 2015 in Oldenburg. Vor einigen Jahren musste er das gesamte Leben seiner Familie in Homs in Syrien in ein paar Koffer packen. Seine Alltagsbeobachtungen beschreibt er regelmäßig in Texten und befasst sich darüber hinaus mit den Besonderheiten der deutschen Sprache. Im Gespräch mit Produzent Christian Gude erzählt er seine Geschichte vom Ankommen in Oldenburg, davon, wie schwierig es sein kann, seine Nachbarn kennenzulernen und welche Tricks man anwenden kann, um dann doch mit ihnen in Kontakt zu kommen.

Siehe auch  Dicke Luft? Nicht am Heiligengeistwall!

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg