Oldenburger Baustellen Update 8.2.2024

Oldenburger Baustellen Update 8.2.202

Oldenburger Baustellen Update 8.2.202

Kraneinsatz in Mühlenstraße und Ritterstraße am 11. Februar

Oldenburg. Aufgrund eines Kraneinsatzes ist die Mühlenstraße sowie die Ritterstraße am Sonntag, 11. Februar, für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß kann die Stelle jederzeit passiert werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmende werden gebeten, den Bereich zu umfahren.

Kranarbeiten im Husbrok am 13. Februar

Oldenburg. Kranarbeiten im Husbrok in Höhe der Hausnummern 41 bis 43 erfordern am Dienstag, 13. Februar, von 8 Uhr bis 11 Uhr eine Vollsperrung für alle Verkehrsteilnehmenden. Ortskundige können über die Masurenstraße oder den Vahlenhorst ausweichen.

Abschnitt der Wiener Straße noch bis zum 12. Februar voll gesperrt

Oldenburg. Witterungsbedingt verzögern sich die Reparaturarbeiten des Kanalschadens in der Wiener Straße in Höhe der Hausnummer 2, sodass die Durchfahrt für den Kraftfahrzeugverkehr bis Montag, 12. Februar, nicht möglich ist. Zu Fuß kann die Stelle jederzeit passiert werden.

Kraneinsatz in Mühlenstraße und Ritterstraße am 11. Februar

Oldenburg. Aufgrund eines Kraneinsatzes ist die Mühlenstraße sowie die Ritterstraße am Sonntag, 11. Februar, für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß kann die Stelle jederzeit passiert werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmende werden gebeten, den Bereich zu umfahren.

Abschnitt des nördlichen Hunteradwegs vom 12. Februar bis 7. August gesperrt

Oldenburg. Von Montag, 12. Februar, bis voraussichtlich Mittwoch, 7. August, ist der nördliche Hunteradweg zwischen der Kläranlage Oldenburg (Wehdestraße 125) und dem Geestrandgraben für zu Fuß Gehende und Radfahrende voll gesperrt. Grund sind die Abrissarbeiten der Huntebrücke über die Autobahn A29. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Balthasarweg bis 16. Februar gesperrt

Oldenburg. Aufgrund eines Kanalschadens ist der Balthasarweg in Höhe der Hausnummer 1 ab sofort bis Freitag, 16. Februar, für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden. Umleitungsstrecken sind eingerichtet und ausgeschildert.

Siehe auch  Aus alt mach neu: Fliegerhorst-Ziegel für künftige Bauprojekte gesichert

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg