Neue Spiel- und Lernräume in ehemaliger Schule am Bürgerbusch

Neue Spiel- und Lernräume in ehemaliger Schule am Bürgerbusch
Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (rechts) und Sozialdezernentin Dagmar Sachse (links) bei der offiziellen Schlüsselübergabe an den Leiter der Kita Eßkamp, Benjamin Hahn (Mitte). Foto: Sascha Stüber

Neue Spiel- und Lernräume in ehemaliger Schule am Bürgerbusch

Oldenburg. Wo früher Jugendliche ihren Schulabschluss machten, toben nun Kindergartenkinder durch die Räume: Nach einer Umbauzeit von etwas mehr als einem Jahr konnte die Kindertagesstätte Eßkamp im November 2022 in Betrieb genommen werden. Zwei Krippengruppen und zwei Kindergartengruppen haben moderne und farbenfrohe Räumlichkeiten und eigens umgestaltete Außenbereiche erhalten. Zur offiziellen Schlüsselübergabe waren Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Sozialdezernentin Dagmar Sachse am Dienstag, 13. Juni, in der Einrichtung zu Gast. „Gerade im Stadtnorden haben wir einen hohen Bedarf an zusätzlichen Kitaplätzen. Die Gelegenheit zum Umbau des Gebäudes der ehemaligen Schule am Bürgerbusch für eine neue Einrichtung in städtischer Trägerschaft haben wir daher gerne genutzt“, erklärt Krogmann.

Gebäude weiter in der Hand von Kindern und Jugendlichen

Die Schule am Bürgerbusch – eine Förderschule mit Förderschwerpunkt Lernen – war bereits zum Schuljahr 2020/2021 an die Oberschule Ofenerdiek gezogen und wurde am Ende des darauffolgenden Schuljahrs aufgelöst. So wurden die Räumlichkeiten am Eßkamp 126 frei für eine vielfältige Nach-Nutzung: Nicht nur die neue Kita ist eingezogen, auch der Stadtjugendring und die VHS-Jugendwerkstatt werden neue Räume erhalten. Bereits eingezogen ist der städtische Fachdienst Jugend und Gemeinwesenarbeit.

Übergangskindergartengruppe jetzt in festen Räumen zuhause

Die Kita Eßkamp umfasst insgesamt zwei Krippengruppen mit jeweils 15 Kindern, eine Kindergartengruppe mit 25 Kindern sowie eine Integrationsgruppe im Kindergartenbereich mit 18 Kindern. Aufgrund des Bedarfs an Betreuungsplätzen im Norden der Stadt Oldenburg war zuvor bereits eine Übergangskindergartengruppe im ehemaligen Gemeindehaus im Hartenkamp 18 eingerichtet worden. Die dort betreuten Kinder sind zum größten Teil mit in die neue Einrichtung umgezogen. „Die Kinder haben sich gut eingelebt und auch die Familien fühlen sich wohl bei uns“, bestätigt der Einrichtungsleiter Benjamin Hahn.

Siehe auch  Integrationslotsen für Oldenburg gesucht

Bauzeit von Juni 2021 bis Oktober 2022

Baubeginn der Kita Eßkamp war nach dem Umzug der Schule am Bürgerbusch im Juni 2021. Zum 31. Oktober 2022 konnte die neue Einrichtung fertiggestellt und am 14. November 2022 bezogen werden. Während sich die Krippe im eingeschossigen nördlichen Gebäudeteil (Baujahr 1970) mit direkter Anbindung an den Außenbereich befindet, ist der Kindergarten im zweigeschossigen Gebäudeteil (Baujahr 1970 /2005) untergebracht, der durch den Einbau eines Aufzuges inzwischen auch barrierefrei ist. Die Nutzfläche der Kita inklusive Außenflächen umfasst rund 1.240 Quadratmeter. Die Baukosten beliefen sich auf rund 2 Millionen Euro.

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg