Mit kleinen Entscheidungen hin zu nachhaltigerem Konsum

Mit kleinen Entscheidungen hin zu nachhaltigerem Konsum
Wie der eigene Konsum etwas nachhaltiger gestaltet werden kann, zeigen städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 1. April an einem Infostand auf dem Pferdemarkt auf. Foto: Stadt Oldenburg

Mit kleinen Entscheidungen hin zu nachhaltigerem Konsum

Oldenburg. Gut einkaufen, nachhaltig nutzen und richtig entsorgen: Zu diesen Themen informieren städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) sowie aus den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz am Samstag, 1. April, von 7 bis 14 Uhr auf dem Wochenmarkt am Pferdemarkt.

Entscheidungen treffen

Mit vielen kleinen Entscheidungen können wir beeinflussen, wie nachhaltig der Lebensweg der Produkte ist, die wir kaufen. Hat das Gemüse am Marktstand gerade Saison? Kommt mein Produkt aus fairem Handel? Habe ich an einen Mehrweg-Beutel gedacht? Mit welchen Rezepten lassen sich Lebensmittelreste verwerten? Wie kann ich so wenig Abfall wie möglich produzieren? Und nicht zuletzt: Was gehört nochmal in welche Tonne?

Vielfältige Informationen

Dass diese Fragen auch die Stadt Oldenburg bewegen, zeigt sich unter anderem in Projekten wie der Aktion „Saubere Biotonne“, dem Engagement der Stadt für den Fairen Handel oder auch der jetzt startenden Entwicklung einer Ernährungsstrategie für Oldenburg. „Nachhaltige Einkaufs-, Nutzungs- und Entsorgungsmöglichkeiten sind oftmals weder offensichtlich noch bekannt. Daher möchten wir über Infostände auf den städtischen Wochenmärkten mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, informieren und Optionen aufzeigen“, so Dr. Julia Figura, Stadtkämmerin und Marktdezernentin der Stadt Oldenburg. Neben Informationen der Stadt werden auch zahlreiche Angebote anderer Organisationen in Oldenburg – etwa der Verbraucherzentrale oder des Ernährungsrats – am Infostand bereitgestellt.

Weitere Termine

Der Infostand wird am 1. April auf der Westseite des Pferdemarktes neben dem Obst- und Gemüsestand Rastädt zu finden sein. Weitere Infostandtermine sind für Samstag, 17. Juni, (auf dem Rathausmarkt) und Samstag, 16. September, (auf dem Pferdemarkt) geplant.

Siehe auch  Gemeinsamer Ermittlungserfolg der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg und der Staatsanwaltschaft Osnabrück

Weitere Informationen zu den Infoständen gibt es online unter www.oldenburg.de/infostand-nachhaltigkeit ». Allgemeine Informationen zum städtischen Klimaschutz gibt es unter www.oldenburg.de/klima ».

Quelle Pressemeldung von  Stadt Oldenburg