InstaWalk mit Seefahrts- und Tiefseegeschichten

InstaWalk mit Seefahrts- und Tiefseegeschichten
Blick in die Ausstellung „Change Now – Schiffe verändern die Welt“ im Deutschen Schifffahrtsmuseum Copyright: Helena Grebe

InstaWalk mit Seefahrts- und Tiefseegeschichten

Gemeinsam mit dem Deutschen Schifffahrtsmuseum bietet die Erlebnis Bremerhaven GmbH erstmals wieder seit der Corona-Pause einen „InstaWalk“ an. Am 2. April 2022 ab 17 Uhr geht es unter der Überschrift „Von Bord ins Meer“ durch die aktuellen Sonderausstellungen des Museums. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt. Bewerbungsschluss für den kostenfreien Fotowalk ist der 31. März 2022 um 11 Uhr. Weitere Infos stehen unter www.bremerhaven.de/instawalk.

Seefahrtsgeschichten und leckere Überraschung

Schiffe, Meer und Forschung sind die Schlagworte der neuen Sonderausstellungen des Deutschen Schifffahrtsmuseums. Welche Bedeutung hat die Schifffahrt für unser Leben? Welche Rolle spielte sie in historischen Entwicklungen? Welchen Einfluss übt sie auf die Globalisierung aus? Der „InstaWalk“ erlaubt den Streifzug durch den Ausstellungsdreiklang von „Change Now – Schiffe verändern die Welt“, „Into the Ice– Die „Mosaic“-Expedition in Bildern“ und „Karten Wissen Meer – Globalisierung vom Wasser aus“. Die drei Schauen laden zu vielfältigen Begegnungen mit der Welt der Meere und der Welt der Forschung ein. Die Instawalker:innen durchstreifen Häfen, tauchen in die Tiefsee ab, gehen an Bord der „Polarstern“ und driften ins Eis. In der Abenddämmerung setzt die Lichtinstallation „Frame“ den Erweiterungsbau attraktiv in Szene und lässt ihn zum illuminierten Fotomotiv werden. Zum gemeinsamen Ausklang gibt es eine leckere Überraschung.

Die Ausstellungen von „Change Now“ und „Into the Ice“ sind bis zum 31. Juli 2022 zu sehen, „Karten Wissen Meer“ bis zum 24. April 2022.

Die etwas andere Führung

Schon seit 2017 bietet die Erlebnis Bremerhaven GmbH geführte „InstaWalks“ an, die aufgrund der Corona-Pandemie allerdings pausierten. Rund 280 Fotofans nahmen bisher daran teil. Das Kunstwort „InstaWalk“ setzt sich aus dem Namen des kostenlosen Online-Fotodienst „Instagram“ und dem englischen Wort „walk“ für Spaziergang zusammen. Die Teilnehmer:innen halten mit Kamera oder Smartphone ihre Eindrücke fest und laden diese auf das soziale Netzwerk „Instagram“ mit #instawalkbhv hoch.

Siehe auch  Mit Sicherheit durch die Festmeile

Corona-Hinweise

Diese Veranstaltung findet unter den dann geltenden Regularien für das Land Bremen statt. Ein Corona-Test ist von den Veranstaltern willkommen.

Bewerbung ab sofort möglich

Wer sich für den Fotospaziergang „Von Bord ins Meer“ interessiert, kann sich ab sofort unter Angabe von Vor- und Nachnamen, dem Instagram-Usernamen und der Handynummer unter instawalk@erlebnis-bremerhaven.de bewerben. Egal ob mit dem Smartphone oder der Profikamera – jede Fotofreund:in, die einen öffentlichen Instagram-Account besitzt und mindestens 200 Follower hat, kann am „InstaWalk“ teilnehmen. Jede Teilnehmer:in stellt im Nachgang mindestens drei Bilder der Erlebnis Bremerhaven GmbH und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum zur Verfügung. Eine Nutzungsvereinbarung regelt den Einsatz.

Quelle Pressemeldung von  Erlebnis Bremerhaven